AA

El Capitán schließt wegen Covid-Verordnungen

Laut GF Martin Simma bleibt das Lokal vorerst geschlossen.
Laut GF Martin Simma bleibt das Lokal vorerst geschlossen. ©VOL.AT; El Capitan/Simma
Das "El Capitán" in Rankweil bleibt vorübergehend geschlossen. Geschäftsführer Martin Simma könne keinen kostendeckenden Betrieb aufrechterhalten, solange die Covid-Gesetzeslage mit "2-G-Regel" so bleibt.
"Tanzen ist ein Bedürfnis, das lange gefehlt hat"
Das war das erste Partywochenende im Ländle

Der Nachtgastronom fühlt sich "benachteiligt". Solange nichtgeimpfte Gäste einen PCR-Test benötigen würden, könne El Capitán-Geschäftsführer Martin Simma den Betrieb nicht kostendeckend aufrechterhalten. Simma sieht sich gezwungen sein Lokal geschlossen zu lassen, solange bei Open Airs, Festivals, Zeltfesten und Bars nach wie vor die "3-G-Regel" gilt.

El Capitán-Geschäftsführer Martin Simma schreibt auf Social Media:

"Das El Capitán bleibt aufgrund der aktuellen Covid - Gesetzeslage bis auf weiters geschossen. Wir können durch die Benachteiligung bei weitem keinen kostendeckenden Betrieb aufrecht erhalten. Solange nichtgeimpfte (auch immunisierte genesene) Gäste bei uns einen PCR Test benötigen, jedoch Open Airs, Festivals, Zeltfeste, Bars mit der 3 G Regel besucht werden können oder ganz einfach in der benachbarte Schweiz gefeiert wird, sehen wir uns gezwungen das Lokal geschlossen zu lassen ..."

Video: Martin Simma zur 3-G-Regel und dem ersten Party-Wochenende

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • El Capitán schließt wegen Covid-Verordnungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen