AA

Ein besonderes Ambiente herrschte beim Franziskaner Adventmärktle

Bludenz. Die vielen Besucher des ersten Adventmärktles im Franziskanerkloster Bludenz waren begeistert vom stimmungsvollen Ambiente, von den vielen Köstlichkeiten, die die Gruppen aus Pfarre und Stadt anboten und von den musikalischen Beiträgen der einzelnen Chöre und Musikgruppen sowie von Lidwina Boso, der Bludenzer Mundartdichterin. Alle stellten sich unentgeltlich zur Verfügung, denn der Reinerlös kommt dem Verein TISCHLEIN DECK DICH zugute.

Der hintere Klosterhof war mit vielen festlich geschmückten Marktständen bestückt, an denen es leckere Sachen gab. So gab es am Stand des Pfarrgemeinderates Apfelbrot und Lebkuchen, die Frauen vom Turmstüble bastelten schöne Weihnachtsgestecke und verkauften verschiedene Liköre, Apfelmus und Marmeladen. Am Stand vom Kloster St. Peter gab es Holzofenbrot, Mitschel’s Bosos Familie und Freunde verwöhnten die Besucher mit guten Torten, beim Franziskanerchor konnte man den Franziskanerlikör kaufen und beim Garten- und Obstbauverein Bludenz-Bürs konnte man Misteln erwerben und sich an Glühmost erwärmen.

Die Ministranten von Heilig Kreuz verkauften Kinderpunsch und bei Kloster’s Wurstsiederei gab es verschiedene Würste. Heiße Kastanien wurden am Stand des Pfarrkirchenrates angeboten und der Kirchenchor versorgte die Besucher mit süßen Waffeln. Beim Laurentiusteam konnte man sich stärken mit Raklettbroten und Glühwein. Irish Coffee gab’s am Stand vom Pfarrfestteam und Kolping bot verschiedene Bienenwachsprodukte sowie Dörrobst an.

Auch eine wunderschöne Alpenländische Krippe wurde zum Verkauf für guten Zweck spendiert und fand ihren Abnehmer. Musikalisch eröffnet wurde das Adventmärktle vom GIOIA-Chor, anschließend stimmte die Bludenzer Mundartdichterin mit einem auf den Tag bezogenen eigenen Text ein. Im Weiteren sang die Bludenzer Sängerrunde adventliche Lieder. Begeisterung herrschte beim Auftritt der Kinder vom Pfarrkindergarten Heilig Kreuz. Auch ein Bläserensemble der Stadtmusik Bludenz ließ es sich nicht nehmen, das Märktle mit adventlichen Weisen zu untermalen.

Zum Ausklang sangen dann noch die Sänger vom Franziskanerchor. Die Menschen bestürmten dazwischen die Marktstände und standen an den Stehtischen und unterhielten sich mit den Gästen, Freunden und den Patres, die sich unter die vielen Besucher mischten. Immer wieder hörte man, wie stimmungsvoll dieses Adventmärktle ist, dass es für unsere Stadt eine große Bereicherung darstellt und dass damit auch ein soziales Projekt gefördert wird.

Wieder einmal mehr wurde vom Franziskanerkloster Bludenz ein besonderer Akzent der Begegnung untereinander und im miteinander gesetzt. Eine Möglichkeit des friedlichen Zusammenseins geboten. Allen, die dazu beigetragen haben, gebührt ein herzliches Vergelt’s Gott.

Kapuzinerstr. 2, 6700 Bludenz, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Bludenz
  • Ein besonderes Ambiente herrschte beim Franziskaner Adventmärktle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen