Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC 2000-Management in Konkurs

Feldkirch - Über die "Eishockeyclub Feldkirch Management gemeinnützige GmbH" ist nun, wie bereits erwartet, ein Konkursverfahren eingeleitet worden.

Die Firma kümmerte sich um alle finanziellen Belange der Kampfmannschaft des EHC 2000, schloss beispielsweise Verträge mit Eishockey-Spielern ab und stellte die Spieler dem Verein dann zur Verfügung. Diese Tätigkeit übernahm mit der Saison 2006/07 wieder der Mutterverein. Die Höhe der Passiva ist nicht bekannt, wie der KSV am Montag mitteilte.

Laut KSV wurde die Insolvenz auf Grund von Steuerrückständen und Rückständen beim Sozialversicherungsträger eröffnet. Nach Angaben von VEU Feldkirch-Rechtsanwalt Markus Hagen ist die VEU Feldkirch von dem Konkurs nicht betroffen. In einer Aussendung des VEU Feldkirch im Dezember 2006 hatte der Verein den Geschäftsführer der GmbH für die Misswirtschaft verantwortlich gemacht.

Ob Ansprüche an den Geschäftsführer, der für die Abgaben an Finanzamt und Krankenkasse zuständig war, geltend gemacht werden können, wird nach Ansicht von Hagen von dem bestellten Masseverwalter abhängen. Laut Hagen wäre es auch möglich, dass sich Finanzamt und Gebietskrankenkasse direkt an den Geschäftsführer wenden. Die Höhe der Passiva liege noch im Dunkeln, so Hagen. Diese könnten erst beziffert werden, wenn die Forderungs-Anmeldefrist abgelaufen sei. Von dem Konkurs dürften nach Angaben des KSV keine Dienstnehmer betroffen sein.

Im Jahr 2004 – nachdem der EC Supergau Feldkirch in Konkurs geschlittert war – hat der Nachfolgeverein EHC Feldkirch 2000 als 100 Prozent-Gesellschafterin die Eishockeyclub Feldkirch Management gemeinnützige GmbH gegründet. Durch diese Rechtsform sollte wirtschaftliche Transparenz gegenüber der Öffentlichkeit, den Sponsoren und den Fans möglich werden. Die Gesellschaft war in den Saisonen 2004/05 und 2005/06 für den Spielbetrieb des EHC Feldkirch 2000 verantwortlich, der zu Saisonbeginn 2006 wieder seinen angestammten Namen VEU Feldkirch angenommen hat.

Finanzielle Schwierigkeiten sind im Feldkircher Eishockey nichts Neues: Im März 1999 hatte der neunfache österreichische Eishockeymeister und Gewinner der Euroliga 1998, die VEU Feldkirch, Konkurs anmelden müssen. 2004 war es dem Nachfolgeverein EC Supergau Feldkirch nicht besser ergangen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Bregenz
  • EHC 2000-Management in Konkurs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen