Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Egger nach 21 Jahren aus Landtag verabschiedet

Egger legte Mandat zurück, um sich auf Aufgaben als Bürgermeister von Hohenems zu konzentrieren.
Egger legte Mandat zurück, um sich auf Aufgaben als Bürgermeister von Hohenems zu konzentrieren. ©Sams
Zu Beginn der Sitzung des Vorarlberger Landtags am Mittwoch wurde Dieter Egger (FPÖ) verabschiedet, der sein Mandat nach 21 Landtagsjahren zurückgelegt hatte, um sich künftig auf seine Aufgaben als Hohenemser Bürgermeister zu konzentrieren.
Landtagssitzung live

Anschließend wurde seine Nachfolgerin, die Lustenauerin Nicole Hosp, angelobt.

"Große Projekte" in Hohenems

Egger hatte seinen Verzicht auf das Landtagsmandat bereits am 30. September bei der Landeswahlbehörde erklärt, er wohnte der Landtagssitzung am Mittwoch nur noch auf der Zuschauertribüne bei. Der 51-Jährige hatte im Vorfeld das Ende seiner landespolitischen Karriere mit "großen Projekten" begründet, die in Hohenems anstünden. Durch die Corona-Pandemie seien die Verantwortlichen in Städten und Gemeinden zusätzlich gefordert. Auf 21 spannende Jahre in der Landespolitik blicke er "mit Demut und Dankbarkeit" zurück.

Dank an Egger

Landtagspräsident Harald Sonderegger dankte Egger im Namen aller Landtagsklubs für sein langjähriges Engagement auf Landesebene. Er werde dem Landtag als wortgewandter Redner mit vielen pointierten Beiträgen in Erinnerung bleiben. FPÖ-Klubobmann Christof Bitschi bedankte sich bei Egger für sein großes Engagement "zum Wohl der Vorarlberger Bevölkerung". Er sei "ein sehr wichtiger Eckpfeiler der freiheitlichen Landespolitik" gewesen und werde das auch bleiben.

Vom Landtag in die Gemeinde

Der Hohenemser Egger zog 1999 in den Landtag ein und gehörte von 2003 bis zur Landtagswahl 2009 der Landesregierung an. Von 2004 bis 2016 war er FPÖ-Landeschef. Nachdem die Landes-ÖVP 2009 nach Eggers "Juden-Sager" eine weitere Zusammenarbeit mit der FPÖ ausgeschlossen hatte, fungierte Egger wieder als Klubobmann der FPÖ-Landtagsfraktion. Als er 2015 Bürgermeister in Hohenems wurde, legte er Partei- und Klubvorsitz zurück.

Nicole Hosp kommt zurück

Sein Nachfolgerin im Landtag, Nicole Hosp, war schon 2014 bis 2019 Abgeordnete, verlor aber aufgrund des schwachen FPÖ-Wahlergebnisses bei der Landtagswahl 2019 ihren Sitz. Hosp wird für die Bereiche Frauen, Jugend und Tierschutz zuständig sein.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Egger nach 21 Jahren aus Landtag verabschiedet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen