AA

"Durchschnittsfalle" im Kindergarten und der Volksschule

LR Stemer: Talente müssen früh gefördert werden
LR Stemer: Talente müssen früh gefördert werden ©VOL.AT, Bernd Hofmeister
Götzis – "Unser Bildungssystem ist derzeit noch zu sehr defizitorientiert. Wir sollten uns mehr auf die Talente der Kinder konzentrieren." Das sagte Schullandesrat Siegi Stemer am Mittwoch, 30.

Mai 2012, in Götzis zur Eröffnung der jährlichen Tagung der Vorarlberger Kindergarten- und Volksschulleiterinnen und -leiter. Bei der Veranstaltung nahm der bekannte Genetiker und Bestsellerautor Markus Hengstschläger zum Thema “Die Durchschnittsfalle. Gene – Talente – Chancen” Stellung.

In seinem Vortrag vertrat Hengstschläger die Ansicht, dass Österreich stark durchschnittsgefährdet sei. Schuld daran seien allerdings nicht die Gene, sondern die Tatsache, dass unsere Gesellschaft und unser Bildungssystem nur Maß am Durchschnitt nehmen. Daher sei ein rasches Umdenken gefordert. Bei Kindern und Jugendlichen dürfe es nicht mehr länger darum gehen, Schwächen zu beseitigen. Wichtiger sei es, Stärken zu fördern, damit unterschiedliche Talente entdeckt und zu Spitzenleistungen weiterentwickelt werden.

Landesrat Stemer bekräftigte: “Jedes Kind und jeder Jugendliche hat besondere Fähigkeiten. Es ist die gemeinsame Aufgabe von Kindergarten, Schule und Elternhaus, diese aufzuspüren und zu fördern. Die Vielfalt an Talenten muss als Chance begriffen werden.” VLK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landhaus News
  • Götzis
  • "Durchschnittsfalle" im Kindergarten und der Volksschule
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen