Drohne filmt Geisterstadt nahe Tschernobyl

Blick auf das heutige Prypjat: Die verlassene Stadt unweit des Katastrophenreaktors in Tschernobyl.
Blick auf das heutige Prypjat: Die verlassene Stadt unweit des Katastrophenreaktors in Tschernobyl. ©Pixabay
Im verlassenen Prypjat in der Ukraine scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.
Gedenken an 35 Tschernobyl
35 Jahre Tschernobyl
So haben Vorarlberger Tschernobyl erlebt

Prypjat in der Ukraine ist seit der Atomkatastrophe von Tschernobyl 1986 eine Geisterstadt. Die Zeit steht dort still – vermutlich noch für sehr lange Zeit.

Am 26. April 1986 kam es zur Nuklearkatastrophe, als der Reaktor-Block 4 im Atomkraftwerk Tschernobyl explodierte. Der Unfall jährt sich heuer zum 35. Mal.

Die Stadt Prypjat liegt ungefähr vier Kilometer von dem Unglücksreaktor entfernt. Nach der Katastrophe mussten etwa 50.000 Menschen die Stadt verlassen.

Vorarlberger erinnerten sich

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Drohne filmt Geisterstadt nahe Tschernobyl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen