AA

Die wichtigsten Ereignisse im Juni 2017

Real Madrid gewann im Juni 2017 die Champions League.
Real Madrid gewann im Juni 2017 die Champions League. ©APA
Was für ein Jahr! VOL.AT hat die wichtigsten Ereignisse von 2017 in einem Überblick zusammengefasst. Stichwort "Jan Böhmermanns Schmähgedicht": Im Juni schaffte Deutschland die Strafbarkeit der sogenannten Majestätsbeleidigung ab.

01.06. Der Bundestag in Deutschland schafft die Strafbarkeit der sogenannten Majestätsbeleidigung ab. Am 7. Juli stimmt auch der Bundesrat zu. Paragraf 103 war durch ein Schmähgedicht des ZDF-Moderators Jan Böhmermann gegen den türkische Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in die Schlagzeilen geraten.

Recep Tayyip Erdogan und Jan Böhmermann.
Recep Tayyip Erdogan und Jan Böhmermann. ©APA

 

01.06. US-Präsident Donald Trump kündigt den Austritt seines Landes aus dem Pariser Klimaabkommen an. Die UN und viele Länder kritisieren dies. Der Rückzug kann nicht vor dem Jahr 2020 wirksam werden.

03.06. Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid verteidigt seinen Champions-League-Titel. Im Finale in Cardiff (Wales) besiegt er Juventus Turin mit 4:1 Toren.

Real Madrid gewann im Juni 2017 die Champions League.
Real Madrid gewann im Juni 2017 die Champions League. ©APA

03.06. Im Zentrum der britischen Hauptstadt London sterben bei einer Terrorattacke acht Menschen. Die Täter rammen Passanten mit einem Lieferwagen und erstechen ihre Opfer. Polizisten erschießen die aus Pakistan und Marokko stammenden Männer.

05.06. Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Emirate und Ägypten brechen die diplomatischen Beziehungen zu Katar ab. Alle Verkehrsverbindungen werden unterbrochen. Grund ist Katars angebliche Unterstützung des Terrorismus im Jemen und in Syrien.

05.06. Montenegro ist 29. Mitglied der Nato. Das kleine Balkanland unterhält eine Berufsarmee. Russland hatte gegen den Beitritt protestiert.

07.06. Vor der Küste Myanmars stürzt eine Militärmaschine des südostasiatischen Landes ins Meer. Alle 122 Insassen – Besatzung, Soldaten und Familienangehörige – kommen ums Leben.

07.06. Fünf IS-Terroristen greifen das iranische Parlament und das Mausoleum des Staatsgründers Ajatollah Khomeini in Teheran an. Dabei töten sie 18 Zivilisten, bevor sie selbst erschossen werden.

08.06. Bei der Unterhauswahl in Großbritannien verlieren die regierenden Konservativen ihre absolute Mehrheit. Die Labour-Partei legt deutlich zu. Theresa May bildet am 29. Juni eine Minderheitsregierung, gestützt von der protestantisch-unionistischen DUP aus Nordirland.

Theresa May
Theresa May ©APA

09.06. Auf der ersten UN-Konferenz zum Schutz der Meere in New York (USA) verabschieden alle 193 Mitglieder eine gemeinsame Absichtserklärung, dass sie die Ozeane schützen und nachhaltig nutzen wollen. Vor allem sollen die Vermüllung der Meere verringert und neue Schutzzonen eingerichtet werden.

APA
APA ©APA

11.06. Der Tony Award, weltweit wichtigster Theaterpreis, geht in sechs Kategorien an das Broadway-Musical “Dear Evan Hansen”, das Drama um einen Highschool-Selbstmord. Bestes Theaterstück ist die Nahostgeschichte “Oslo”.

14.06. Beim Großbrand eines Hochhauses in London sterben mindestens 71 Bewohner. Wegen billiger Fassadendämmung konnten sich die Flammen in dem 24-stöckigen Grenfell Tower rasch ausbreiten. In dem Sozialbau wohnten etwa 350 Menschen.

Der Brand in London kostete über 70 Menschen das Leben.
Der Brand in London kostete über 70 Menschen das Leben. ©APA

14.06. Der Israeli David Grossman gewinnt den britischen internationalen Man Booker Preis. Sein Roman “A Horse Walks Into a Bar” beschreibt den letzten Auftritt eines alternden Komikers. Eine schockierende und atemberaubende Geschichte, findet die Jury.

15.06. In der EU entfallen die sogenannten Roaming-Gebühren europäischer Mobilfunkanbieter. Damit gilt für Handybenutzer innerhalb der EU der Inlandspreis.

17.06. In der zentralen Region Pedrógao Grande lösen Blitze die schlimmsten Waldbrände in der Geschichte Portugals aus. Mindestens 65 Menschen sterben, darunter viele auf der Flucht in ihren brennenden Autos. 1700 Feuerwehrleute sind tagelang im Einsatz.

In Portugal wüteten im Juni Waldbrände.
In Portugal wüteten im Juni Waldbrände. ©APA

17.06. Der Zerstörer Fitzgerald der 7. US-Flotte kollidiert vor Japan mit einem großen Containerschiff. Sieben amerikanische Soldaten ertrinken in ihren überfluteten Schlafräumen. Die 154 Meter lange Fitzgerald wird schwer beschädigt.

APA
APA ©APA

18.06. Im zweiten Wahlgang zu Frankreichs Nationalversammlung erringt die Partei En Marche von Präsident Emmanuel Macron einen Erdrutschsieg. Mit verbündeten Sozialliberalen erhält sie die absolute Mehrheit von 350 der 577 Sitze. Die ehemals regierenden Sozialisten haben nur noch 30 Mandate.

18.06. Das Porsche-Team gewinnt zum dritten Mal in Folge das 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Nordfrankreich. Das Durchschnittstempo lag bei 245 Stundenkilometer.

19.06. In Brüssel beginnt die erste Gesprächsrunde über die Bedingungen für den Austritt Großbritanniens aus der EU. Bislang werden keine nennenswerten Fortschritte erzielt.

19.06. Der 22-jährige US-Student Otto Warmbier stirbt nach seiner Rückführung aus Nordkorea im Wachkoma an Hirnschäden. Er war 2016 in Pjöngjang festgenommen und zu 15 Jahren Straflager verurteilt worden. US-Präsident Donald Trump spricht von Folter.

Otto Warmbier verstarb im Juni 2017.
Otto Warmbier verstarb im Juni 2017. ©APA

 

21.06. Saudi-Arabiens König Salman ernennt seinen 31-jährigen Sohn und Verteidigungsminister Mohammed bin Salman zum Kronprinzen. Der designierte Thronfolger setzt auf Reformen.

23.06. Das türkische Bildungsministerium teilt mit, dass die Evolution des Menschen aus dem Lehrplan der Schulen gestrichen wird. Das Thema sei zu kompliziert für junge Leute.

23.06. Bei zwei Bombenanschlägen auf einen Markt in der nordpakistanischen Stadt Parachinar werden mehr als 70 Besucher und Helfer tödlich verletzt. Zu der Tat bekennt sich die Terrorgruppe Lashkar-e Jangvi al-Almi.

23.06. Die Europäische Zentralbank ordnet Insolvenzverfahren für die italienischen Banken Veneto Banca und Banca Populare di Vicenza an. Für die Abwicklung der Krisenbanken stellt die italienische Regierung rund 17 Milliarden Euro Steuergeld zur Verfügung.

25.06. Im Osten Pakistans überschlägt sich ein Tanklaster mit 50 000 Litern Benzin und explodiert. Mindestens 216 Menschen verbrennen. Viele Bewohner der Stadt Bahawalpur wollten auslaufenden Treibstoff auffangen.

26.06. Der Oberste Gerichtshof der USA setzt blockierte Einreiseverbote für Bürger aus muslimischen Ländern vorläufig wieder in Kraft. Ausgenommen sind bereits immatrikulierte Studenten und Besuche von engen Verwandten.

26.06. Der schwer krebskranke Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo wird aus der Haft entlassen und in ein Krankenhaus in Shenyang in der chinesischen Provinz Liaoning gebracht. Der 2009 zu elf Jahren Haft verurteilte Bürgerrechtler stirbt am 13. Juli.

Liu Xiaobo
Liu Xiaobo ©APA

27.06. Das Gemälde “Hölle der Vögel” von Max Beckmann wird bei Christie’s in London für umgerechnet 40,8 Millionen Euro versteigert. Das ist der bislang höchste Preis für das Werk eines deutschen Expressionisten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Die wichtigsten Ereignisse im Juni 2017
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen