Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Liensberger stürmt aufs Podest - Vlhova schlägt Shiffrin - Egger holt erste WC-Punkte

Platz 3 für Liensberger
Platz 3 für Liensberger ©Jussi Nukari / Lehtikuva / AFP) / Finland OUT
ÖSV-Ass Katharina Liensberger musste sich in Levi nur den beiden großen Slalom-Dominatorinnen geschlagen geben. Erste WC-Punkte gab es für Magdalena Egger aus Lech mit Rang 19
Italienischer Doppelsieg in Sölden
Skiweltcup: Alle Statistiken

Titelverteidigerin gewinnt gleich 1. Slalom der Saison

Kugelverteidigerin Petra Vlhova hat am Samstag den ersten Slalom der Weltcup-Saison 2020/21 der alpinen Ski-Damen gewonnen. Die Slowakin setzte sich bei ihrem 15. Weltcuperfolg im ersten von zwei Torläufen in Levi (Finnland) 0,18 Sekunden vor der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und 0,57 Sek. vor der Vorarlbergerin Katharina Liensberger durch. Die ÖSV-Damen setzten damit die Podestplatzserie am Polarkreis fort. In ihrem erst dritten WC Slalom gab es für die Lecherin Magdalena Egger erstmals Punkte. MIt der Startnummer 61 wurde die dreifache Junioren Weltmeisterin starke Neunzehnte.

Österreichs Slalomfahrerinnen präsentierten sich stark. Mit Katharina Truppe auf Platz sieben, Chiara Mair auf acht und Katharina Huber auf zehn landete ein Quartett in den Top Ten. Am Sonntag steht in Levi ein weiterer Damen-Slalom auf dem Programm (10.15 bzw. 13.15 Uhr).

Shiffrin nach lange Pause sofort 2.

US-Skistar Mikaela Shiffrin hat sich nach fast zehn Monaten Zwangspause mit einem zweiten Platz im Weltcup-Slalom von Levi zurückgemeldet. Die beste Alpin-Sportlerin der Gegenwart musste sich am Samstag in Finnland nur ihrer Dauerrivalin Petra Vlhova aus der Slowakei geschlagen geben.

Shiffrin hatte exakt 300 Tage wegen des Todes ihres Vaters im vorigen Winter, dann der Corona-Pandemie und zuletzt einer Rückenverletzung in Sölden kein Rennen mehr bestritten.

Schwedinnen durften nicht starten

Nicht am Start waren die Schwedinnen. Nachdem ein Trainer positiv auf Covid-19 getestet worden war, wurde die gesamte Mannschaft von den finnischen Behörden unter Quarantäne gestellt, obwohl die Läuferinnen negative Tests hatten

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ski Weltcup
  • Liensberger stürmt aufs Podest - Vlhova schlägt Shiffrin - Egger holt erste WC-Punkte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen