AA

Covid-19 und Wintersaison: Kaum Gelegenheit zum Aufwärmen beim Skifahren

Die Skigebiete wollen zumindest teilweise öffnen.
Die Skigebiete wollen zumindest teilweise öffnen. ©Symbolbilder: Pixabay, Oliver Lerch
Vorarlbergs Lifte dürfen ab dem 24. Dezember in Betrieb gehen. Heuer gibt es für Wintersportler nur wenige Möglichkeiten, um sich aufzuwärmen.

Update: Seit Donnerstagnachmittag gibt es Gerüchte, dass eine Öffnung der Skigebiete noch nicht fix sei. Die Bundesregierung wird am Freitag dazu Stellung nehmen.

Bald ist es so weit: Die Skigebiete in Vorarlberg dürfen in Betrieb gehen - zumindest teilweise. Ab dem 24. Dezember dürfen die Lifte laufen.

Die Gastronomien in den Skigebieten können Corona-bedingt nicht wie gewohnt öffnen, auch sonst gibt es viele Einschränkungen und strenge Covid-Bestimmungen. Und: "Nach aktueller Covid-Rechtslage dürfen die Bergbahnen keine Ruhe- oder Pausenräume öffnen", weiß Michael Tagwerker, Geschäftsführer der Fachgruppe Seilbahnen.

Aufwärmmöglichkeiten beschränkt

Die Möglichkeit zum Aufwärmen sollen daher die Berg- und Talstationen größerer Bahnen bieten, natürlich unter Einhaltung der Covid-Schutzmaßnahmen. Es muss ein MNS-Schutz getragen und Abstand gehalten werden, auch eine regelmäßige Desinfektion der Lifte und Kabinen ist vorgesehen. In den Gondeln und Sesseln werden die Kapazitäten nur zu 50 Prozent besetzt (z.B. 4 Personen in einer 8er Gondel). "Soweit die allgemeinen Sicherheitsstandards, eventuell gibt es noch Sondermaßnahmen auf die individuellen Gegebenheiten der Bergbahnen abgestimmt", meint Tagwerker.

"Werden tun, was wir können"

Mellau und Damüls nehmen alle Anlagen in Betrieb, die aufgrund der Schneelage möglich sind. In Mellau solle an den Talstationen ein Take-Away-Angebot geben. Der Liftbetrieb werde am 24. starten, so Markus Simma, der Geschäftsführer der Damülser Seilbahnen.

In Mellau-Damüls sollen möglichst alle Lifte in Betrieb gehen. Bild: Paulitsch

Einige Gastronomen in Damüls würden einen Take-Away-Service anbieten. "Es werden wahrscheinlich einige Leute eine Jause zum Skifahren mitnehman. Natürlich ist es ein Manko, wenn die Gasthäuser zu sind - keine Frage", erklärt Simma gegenüber VOL.AT. Ruheräume gibt es zumindest im Skigebiete Damüls nicht. "Es ist leider nicht möglich, dass wir hier Wärmeräume et cetera machen." Sich an den Tal- und Bergstationen aufzuwärmen, sei auch nur bedingt möglich. Auch das Abstandhalten und die Einhaltung der restlichen Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen betreffend. "Wir werden natürlich tun, was wir können und dürfen, damit sich alle wohlfühlen", gibt Simma zu verstehen.

Heißer Tee vom Take Away

Das Skigebiet im Montafon soll nach derzeitigem Plan schrittweise öffnen. Am 24. Dezember startet die Saison mit den ersten Bahnen. Weitere sollen dann nach und nach folgen.

Die Skigebiete im Montafon öffnen schrittweise. Bild: Oliver Lerch

Auch hier dürfen die Aufenthaltsräume corona-bedingt nicht genutzt werden. "Wir bieten ins unserer Gastronomie teilweise Take Away an", erklärt Annika Hartmann von Silvretta Montafon Tourismus auf VOL.AT-Anfrage. Wer friert, kann sich also mit einem Heißgetränk oder einer warmen Speise aufwärmen, bevor es wieder auf die Piste geht: "Die Verweilräumlichkeiten dürfen nicht geöffnet sein, aber die Leute können sich an einem heißen Tee erwärmen", meint Hartmann. Die WC-Anlagen an den Bahnen werden geöffnet sein, in den Gastronomien logischerweise nicht. Die Präventionsmaßnahmen auf der Homepage werden laufend angepasst und erweitert.

Lech-Zürs: 50 Prozent der Lifte laufen

In Lech-Zürs am Arlberg sollen nach derzeitigem Stand je nach Schnee- und Wetterlage rund die Hälfte der Seilbahnen und Lifte öffnen. Geschlossen bleibt allerdings die Verbindung von Lech nach Zürs mit der Rüfikopfbahn und die Verbindung nach Warth.

In Lech-Zürs öffnet rund die Hälfte der Lifte. Bild: Lech Zürs Tourismus

Die Gastronomie im Skigebiet hat geschlossen, die öffentlichen WC-Anlagen bei den Skiliften können jedoch benutzt werden. Auch für die Verpflegung der Skifahrer und Wintersportler ist gesorgt: Restaurants in und um das Skigebiet Lech-Zürs bieten Take-Away und Lieferung in Pistennähe an. Wer fröstelt oder friert kann sich mit einem warmen Getränk aufwärmen.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Covid-19 und Wintersaison: Kaum Gelegenheit zum Aufwärmen beim Skifahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen