"CO2 reduzieren, den Weg dorthin aber der Industrie überlassen"

Rudi Lins war am Donnerstag zu Gast bei "Vorarlberg LIVE".
Rudi Lins war am Donnerstag zu Gast bei "Vorarlberg LIVE". ©VOL.AT
Rudi Lins, Fahrzeughändler und WKV-Spartenobmann Fahrzeughandel, war am Donnerstag zu Gast bei "Vorarlberg LIVE" und sprach über E-Mobilität, flexible Abomodelle und den Wandel der Autoindustrie.

Wie sieht die Zukunft der Mobilität aus? Eine österreichweit repräsentative Studie von IMAS International zeigt, dass 40 Prozent der Bevölkerung ab 16 Jahren einen starken Wandel in der Mobilität erwarten. Es geht um elektrische Mobilität, Fahrräder und E-Scooter. Beim Auto setzen sie auf Leasing und flexible Abomodelle. Wie es um die Autobranche bestellt ist und in welche Richtung sich diese entwickeln wird, bespricht Marc Springer heute ab 17 Uhr mit Fahrzeughändler und WKV-Spartenobmann für den Fahrzeughandel Rudi Lins.

Der Automobilhersteller Audi hat für 2025 angekündigt bei der Q5-Serie die letzten Verbrenner vom Stapel zu lassen. Ist das der Weisheit letzter Schluss? Wird es künftig nur noch Elektro-Autos geben? Für Rudi Lins schwierig zu beantworten, wie er bei "Vorarlberg LIVE" erklärt. Er persönlich habe doch noch eine emotionale Bindung zum Verbrennungsmotor. "Der CO2-Ausstoß muss ganz klar reduziert werden, aber der Weg dorthin sollte der Industrie überlassen werden. Im Moment geht es in Europa in Richtung batteriebetriebene Fahrzeuge, das wird wohl mittelfristig die Lösung sein."

Rudi Lins zur Übernahme der Autohäuser Porsche Dornbirn, Porsche Bregenz und Autohaus Strolz

Über die Übernahme von Porsche Dornbirn, Porsche Bregenz und das Autohaus Strolz in Hard sagte Rudi Lins vom Autohaus Lins mit Sitz in Bludenz: "Die Gespräche sind auf einem guten Weg." Mehr könne er zum derzeitigen Stand nicht sagen. Für die Mitarbeiter gebe es eine Jobgarantie, im Vorfeld habe es Informationen für die Mitarbeiter gegeben. "Sie sollen informiert sein, was passiert. Die Mitarbeiter sind sehr gut und man braucht jeden von ihnen", so Lins. Mit der Übernahme wird Rudi Lins zum größten Autohändler in Vorarlberg.

Welche Rolle spielt das Online-Geschäft in der Automobilindustrie?

Wie stehen Sie zum Thema alternative Kraftstoffe?

Die Sendung "Vorarlberg LIVE" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "CO2 reduzieren, den Weg dorthin aber der Industrie überlassen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen