Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Causa Erl: Kuhn auch als Dirigent beurlaubt

"Weiterer Schaden" soll abgewendet werden.
"Weiterer Schaden" soll abgewendet werden. ©APA
Gustav Kuhn ist bei den Tiroler Festspielen Erl nicht nur als künstlerischer Leiter, sondern auch als Dirigent vorerst passe. Kuhn werden unter anderem sexuelle Übergriffe auf Künstlerinnen vorgeworfen.
Haselsteiner klagte Tiroler Blogger
Fall vor Gleichbehandlungskommission

Der Vorstand der Festspiele habe Kuhn “aufgrund der anhaltenden Diskussion und um weiteren Schaden von den Festspielen abzuhalten” von den geplanten Dirigaten entbunden, hieß es in einer Aussendung am Freitag.

Massive Vorwürfe, Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Beurlaubung des “Maestro” als Intendant und Dirigent gelte “bis zur endgültigen Klärung der gegen ihn erhobenen Vorwürfe durch das Gericht und die Gleichbehandlungskommission”, wurde erneut betont. Kuhn werden unter anderem sexuelle Übergriffe auf Künstlerinnen vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt in dieser Causa.

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Causa Erl: Kuhn auch als Dirigent beurlaubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen