AA

Capital Bra: Mega-Hype um seinen BraTee!

Capital Bra: Erfolgreicher Rapper und Geschäftsmann.
Capital Bra: Erfolgreicher Rapper und Geschäftsmann. ©instgram/bratee, Archiv
"BraTee": Der deutsche Rapper Capital Bra hat vor wenigen Wochen seinen eigenen Eistee auf den Markt gebracht und damit in Deutschland und der Schweiz Rekorde gebrochen. Was die Wenigsten wissen: Der BraTee wird offensichtlich von einem Vorarlberger Unternehmen produziert.

Capital Bra ist nicht nur ein erfolgreicher Rapper, der "krasse Lines droppen" kann, wie es im Hip Hop-Jargon heißt, sondern hat sich nun auch ein zweites Standbein aufgebaut. Im Mai 2020 brachte der clevere Rapper eine eigene Tiefkühlpizza auf den Markt, die sich in knapp sieben Monaten über 3,5 Millionen Mal verkaufte, was einem Umsatz von 14 Millionen Euro entspricht. Das teilte Universal Music im Jänner mit.

Hype um den BraTee

Doch Capital Bra hat sich nach diesem immensen Erfolg nicht auf die faule Haut gelegt, sondern sein Sortiment erweitert. Seit Februar 2021 gibt es auch seine eigenen Eistee-Sorten. In den Läden von Kaufland, Edeka und Rewe findet der „BraTee“ reißenden Absatz und es ist ein richtiger Hype um das Getränk entstanden. Capis BraTee wurde in den ersten paar Tagen über eine halbe Million Mal verkauft.

Nachfrage größer als das Angebot

"Wir haben in vier Stunden 640 BraTees verkauft" zitiert FM1today Heinz Lendenmann, Filialleiter von "Drinks of the World" in St.Gallen Die Nachfrage sei viel höher als das Angebot und es musste am Eingang sogar ein Schild angebracht werden, damit nicht ständig Leute kommen, um nach dem BraTee zu fragen.

Beste Neueinführung aller Zeiten bei Kaufland

Via Instagram teilte Capital Bra mit: "Unglaublich, die von Kaufland haben angerufen, die haben gesagt, der BraTee ist die beste Neueinführung aller Zeiten, von den Produkten her." Nur 34 kcal auf 100 Milliliter: damit hat der Eistee von Capital Bra deutlich weniger Zucker als vergleichbare Eistees auf dem Markt und kostet in Deutschland 1,49 Euro.

Pfanner produziert "BraTee"

Dieser wird offensichtlich - wie Kenner auf Videos im Internet erkannt haben und auch schon von Produktionsmitarbeitern zu hören ist - vom Vorarlberger Fruchtsaft- und Eistee-Hersteller Pfanner produziert. Eine offizielle Betätigung von Unternehmensseite gibt es nicht. Vom „BraTee“ gibt es vier Sorten: Wassermelone, Zitrone, Granatapfel und Pfirsich. 750 Milliliter passen in eine Packung auf der natürlich Capital Bra abgebildet ist. "Ich hoffe, euch schmeckt der Eistee. Zum Sommer kriegen wir vielleicht noch ne andere Sorte", ließ Capital Bra seine treuen Fans über Instagram wissen. In Österreich gibt es den "BraTee" noch nicht zu kaufen, doch das wird wohl nur eine Frage der Zeit sein, denn auch hier warten die Fans von Capi schon sehnsüchtigst auf das neue Kult-Getränk. (VOL.AT)

Video: Wie Capital Bra - DIESE Stars mischen die Lebensmittelbranche auf

Vorarlbergerin im Video von Capital Bra

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Capital Bra: Mega-Hype um seinen BraTee!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen