AA

Bulldogs kehren auf Siegerstraße zurück

Die Bulldogs kehrten gegen Fehervar auf die Siegerstraße zurück.
Die Bulldogs kehrten gegen Fehervar auf die Siegerstraße zurück. ©GEPA
Dank eines starken Startdrittels feierten die Bulldogs aus Dornbirn im Heimspiel gegen Fehervar einen 4:2-Sieg und rehabilitierten sich somit für die knappe Niederlage von gestern.

Nach der gestrigen Heimniederlage gegen die Vienna Capitals begann das heutige Heimspiel gegen Fehervar sehr gut. Nach nur vier Minuten gelang Petrik nach einer starken Einzelleistung die frühe Führung. Als die Gäste dann immer besser ins Spiel kamen, schlugen die Hausherren mit einem Doppelpack vor der ersten Pasue zu. Greentree (17.) und D’Alvise (20.) sorgten für die komfortable Führung.

Im zweiten Drittel erhöhten die Dornbirner in der 25. Minute durch Ariel auf 4:0 – nur kurz darauf gelang Fehervar durch Bodo der schnelle Anschlusstreffer. Da beide Mannschaften in weiterer Folge gute Möglichkeiten ausließen, ging es mit der klaren 4:1-Führung für die Bulldogs aus Dornbirn in letzte Pause.

 

Gegentreffer sorgt für Spannung

Nach fünf Minuten im letzten Abschnitt brachte Koger die Gäste mit einem Schlenzer in die Kreuzecke auf 4:2 heran. In weiterer Folge machte Fehervar viel Druck, brachte sich jedoch durch Strafzeiten gleich mehrmals um die gute Arbeit. Die Bulldogs schafften es jedoch nicht, aus diesen Überzahl-Situationen Profit zu schlagen – am Ende reichte es dennoch für einen verdienten 4:2-Heimsieg, welcher vor allem aufgrund des starken ersten Drittels gefeiert werden konnte. In der Tabelle stehen die Dornbirner somit weiterhin auf dem dritten Rang.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • Dornbirn
  • Bulldogs kehren auf Siegerstraße zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen