Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bürgermeister Matt: "Das Projekt Tunnelspinne ist umsetzbar"

Der Feldkircher Bürgermeister erklärte VOL.AT, wie er die aktuelle Situation beim angezählten Infrastruktur-Projekt sieht. Vorarlberg muss ein massives Sparprogramm fahren. Das Land kämpft mit einem coronabedingten Budgetloch von 100 Mio. Euro.
Tunnelspinne und Co. stehen auf der Kippe

Vorarlberg muss ein massives Sparprogramm fahren. Das Land kämpft mit einem coronabedingten Budgetloch von 100 Mio. Euro.Daher wackeln einige fix eingeplante Prestigeprojekte - allen voran der Stadttunnel.
Großprojekte wie die Tunnelspinne könnten verschoben werden, deutete der Landeshauptmann angesichts der finanziellen Nöte vor wenigen Tagen an. 

VOL.AT hat mit Feldkirchs Bürgermeister Wolfgang Matt gesprochen, wie er die aktuelle Situation beim angezählten Infrastruktur-Projekt sieht.

"Das Projekt ist umsetzbar"

Die Planungen und Vorbereitungen gehen im Hintergrund weiter, betont Matt. Schrittweise möchte man am Projekt weiterarbeiten. "Wir sind optimistisch, dass ein derartiges Projekt umsetzbar ist", ist Wolfgang Matt entgegen der jüngsten Wallner-Äußerungen überzeugt.

Auch sagte Wolfgang Matt das während dieser Zeit wichtig ist zu investieren für die Wirtschaft. Die Unternehmen sollen Aufträge bekommen aus öffentlicher Hand, um auch Arbeitsplätze zu gewähren.

(red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Bürgermeister Matt: "Das Projekt Tunnelspinne ist umsetzbar"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen