Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Birkenwiese: Ein Geräteschuppen um 280.000 Euro

©VOL.AT/Rauch
Dornbirn - In Dornbirn wird fleißig gebaut. Während der Birkenwiessteg Form annimmt, bekommt der Sportplatz Birkenwiese einen Geräteschuppen um 280.000 Euro. Andere Bauprojekte sind aufgrund von Kostenüberschreitungen unter Kritik.
Dornbirn: Zubau für Bergrettung

Direkt an der Straße beim Eingang zum Sportplatz nimmt der Neubau Form an, das Fundament steht bereits. Der Zusatzbau soll künftig für die Unterbringung und Lagerung von Instanthaltungsgeräten und -bedarf dienen, erklärt Stadtsprecher Ralf Hämmerle auf VOL.AT-Nachfrage. Das in Holzbauweise errichtete Gebäude mit einer Nutzfläche von rund 180 Quadratmetern soll rund 280.000 Euro kosten.

280.000 Euro Investitionssumme

Die steigenden Anforderungen an die Ausrüstung zeige sich im Platzmangel, auf den man nun reagiere. “Mit diesem Bau schaffen wir auch dringend notwendige Räume für die Sportvereine im Tribünengebäude. Die frei werdenden Lagerräume stehen nach Abschluss der Arbeiten für die Leichtathletikgeräte zur Verfügung,” berichtet Bürgermeisterin Andrea Kaufmann.

Bau als Reaktion auf Platzmangel

Neben dem FC Dornbirn und den Leichtathleten sind insgesamt 18 Sportvereine und Schulen an der Birkenwiese tätig. “Zuletzt wurde vor rund drei Jahren ein Teil der Dusch- und Umkleideräume saniert. Mit der Gerätehalle können wir den Bereich der Pflege der Sportanlage, insbesondere der Rasenflächen neu ordnen,“ erklärt Sportstadtrat Julian Fässler.

Birkenwiese nicht einzige Baustelle

Dies ist nicht das einzige aktuelle Bauprojekt der Stadt. Nach der Schau wird die 40 Jahre alte Halle 5 der Messe Dornbirn abgerissen und neu erbaut. Kostenpunkt: 12 Millionen Euro, drei Millionen mehr als veranschlagt. 63 Prozent der Kosten trägt dabei das Land Vorarlberg. Kritik gibt es hier auf mehreren Ebenen: Die Neos kritisieren die Kostensteigerung, FPÖ und SPÖ sind der Ansicht, dass 50 Tage Nutzung der Sporthalle durch die Messe selbst pro Jahr zuviel seien. Die Modernisierung des Campingplatzes an der Enz ist noch in der Planungsphase, im Herbst sprachen die VN von Projektkosten von rund 3,4 Millionen Euro.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Birkenwiese: Ein Geräteschuppen um 280.000 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen