Bergnot: So verhält man sich richtig

Bergretter Klaus Drexel spricht in "Vorarlberg LIVE" über die große Rettungsaktion im Kleinwalsertal und die Gefahren am Berg.

Am Dienstag wurden im Kleinwalsertal 99 Schüler in Bergnot gerettet. Die Lehrkräfte hatten sich im Internet eine Wanderroute ausgesucht, die Ausrüstung, Bekleidung und Bergerfahrung der Gruppe war für diese aber nicht ausreichend. Klaus Drexel bedankte sich am Mittwoch in "Vorarlberg LIVE" bei allen Rettern und Helfern, die den Schülern und Lehrkräften aus ihrer gefährlichen Lage geholfen hatten.

Drexel wies außerdem darauf hin, dass es auch für die Wanderroutenplanung bereits sehr gute Apps gebe. Man solle sich dabei am Können des Schwächsten der Gruppe orientieren und sich nicht selbst überschätzen.

Wer sich in Bergnot befindet, soll sich an die Notrufnummer 144 wenden. Die RFL entscheidet dann, welche Einsatzkräfte losgeschickt werden. Wer ohne Handy unterwegs ist, soll sich eine sichere Position suchen und mittels Licht oder Lärm auf sich aufmerksam machen.

Die gesamte Sendung

Die Sendung "Vorarlberg LIVE" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg LIVE
  • Bergnot: So verhält man sich richtig
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen