Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bankgeheimnis - Luxemburg ab 2015 bei EU-Datenaustausch dabei

"Wir können ohne größeren Schaden den automatischen Informationsaustausch aufnehmen"
"Wir können ohne größeren Schaden den automatischen Informationsaustausch aufnehmen" ©EPA
Luxemburg will Informationen über Bankkonten von Ausländern künftig an die Europäische Union liefern. "Wir können ohne größeren Schaden den automatischen Informationsaustausch ab 1. Jänner 2015 aufnehmen", sagte Ministerpräsident Jean-Claude Juncker am Mittwoch im Parlament.
Schweiz: 20 Mrd. Schwarzgeld
Österreich opfert Bankgeheimnis
Faymann will Bankgeheimnis lockern
Österreich: Bis zu 10 Mrd. Schwarzgeld
Swoboda fordert Lückenschluss
Kritik an Fekter

Dieser könne sowohl mit der EU als auch mit anderen EU-Ländern erfolgen. Gestern hatte Bundeskanzler Werner Faymann (S) angekündigt, die Verhandlungen mit der EU gemeinsam mit Luxemburg zu führen, “jawohl wir verhandeln”.

Erhöhung der Mehrwertsteuer

Juncker kündigte zudem eine Erhöhung der Mehrwertsteuer ab 2015 an. Diese solle aber auch danach die niedrigste in Europa bleiben. Derzeit liegt der Standard-Mehrwertsteuersatz im Großherzogtum bei 15 Prozent. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Bankgeheimnis - Luxemburg ab 2015 bei EU-Datenaustausch dabei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen