Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria will Erfolgslauf gegen unangenehmen Gegner fortsetzen

Mit dem SV Horn kommt heute (18.30 Uhr) ein Favoritenschreck ins Reichshofstadion. Bolter ist wieder dabei, Jailson fraglich.
Austria Lustenau - SV Horn live ab 18:30 Uhr

Während die Elf von Trainer Helgi Kolvidsson sich als erster Verfolger der quasi schon als Meister feststehenden Altacher etablierte und auf dem besten Weg ist sich die Vizemeisterschaft zu holen, konnte der SV Horn nach zuletzt sehr ansprechenden Leistungen sich vom Relegationsplatz verabschieden und steht mit zurzeit 38 Punkten an der 6. Stelle und hat sich einen Polster von drei Punkten auf den 9.Platz herausgearbeitet. Vor allem die letzten fünf Spiele, in denen man 11 von 15 Zähler holen konnte, machen Trainer Willhelm Schuldes und seinem gesamten Team Mut, da man nun schon seit 6 Ligaspielen in Folge ungeschlagen ist, was für den SV Horn eine Neuheit darstellt. Zudem konnte man das letzte Aufeinandertreffen für sich entscheiden, sodass die Mannschaft aus Niederösterreich mit breiter Brust in diese Begegnung geht.

Platz zwei nach kleiner Serie

Auch der SC Austria Lustenau kann mit seinen jüngsten Leistungen zufrieden sein. Nach zwei Niederlagen, konnte man in den letzten beiden Runden wieder voll punkten und sich bis auf Platz 2 hocharbeiten. Vor allem viele Tore konnte die Mannschaft zuletzt erzielen, mit 7 Treffern aus zwei Partien stehen sie in dieser Statistik wirklich gut dar. Generell konnte man 9 Punkte aus den letzten 5 Partie holen, was eine ganz anständige Quote ist. Insgesamt gab es in den bisherigen sieben Duellen zwischen den beiden Mannschaften nie ein Unentschieden. Viermal ging der SC Austria Lustenau als Sieger vom Platz, dreimal der SV Horn. Interessant ist, dass Lustenau die vier Siege allesamt in der Hinrunde errang, während der SV Horn dreimal in der Rückrunde siegreich war. Zudem blieb in 6 der 7 Duelle zumindest immer ein Team torlos.

In dieser Saison gab es zwei Siege für den SC Austria Lustenau, einmal konnte sich der SV Horn durchsetzen. Zu Beginn der Saison gewannen die Vorarlberger zuhause klar mit 3:0 gegen den SV Horn, dann setzen sie sich Ende Oktober in Horn mit 2:0 durch. In der Rückrunde kassierte die Elf von Helgi Kolvidsson allerdings eine 2:0 Niederlage in Horn.

(APA/Neue)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Lustenau
  • Austria will Erfolgslauf gegen unangenehmen Gegner fortsetzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen