Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Austria: Augsburg gratuliert – Innsbruck zieht seinen Hut

Nach Einzug ins Cup-Finale:: Die Reaktionen zum Spiel
Nach Einzug ins Cup-Finale:: Die Reaktionen zum Spiel ©APA / Twitter
Der Deutsche Bundesligaklub FC Augsburg gratuliert in einem Tweet zum sensationellen Einzug ins Pokalfinale. Der Gegner aus Innsbruck zollt Respekt zu einem "echten Fight".
Ronivaldo schießt die Austria ins Cup-Finale
ÖFB-Cup-Halbfinale: Lustenau vs. Innsbruck

Der FC Augsburg, der eine Fanfreundschaft mit der Austria Lustenau pflegt, gratuliert auf der offiziellen Twitter-Seite des Klubs zum Einzug ins Pokalfinale.

"Herzlichen Glückwunsch an unsere Freunde von Austria Lustenau zum Einzug ins österreichische Pokalfinale. Jetzt holt Euch das Ding!", heißt es.

Wacker Innsbruck zieht seinen Hut

Auch der Gegner aus Innsbruck gratuliert der Austria zu einem "echten Fight".

Weitere Reaktionen zum Spiel

Vorstandsmitglied Bernd Bösch: "Es ist nicht in Worte zu fassen, was die Mannschaft geleistet hat. Ich kann noch gar nicht realisieren, dass wir im Finale sind."

Verteidiger Christoph Freitag: "Das ist eine unglaubliche Geschichte. In der zweiten Hälfte haben wir gekämpft und es irgendwie rübergebracht."

Das sagen die Trainer

Roman Mählich (Trainer Austria Lustenau): "Ich freue mich, jetzt fällt eine Last ab. Im Laufe des Feierns wird noch die Euphorie kommen. Wir haben vieles richtig gemacht, in der zweiten Hälfte ist uns ein bisschen die Kraft ausgegangen. Dann hat der Gegner alles riskiert, aber unsere Viererkette und unser Mittelfeld haben einen tadellosen Job gemacht. Wir hatten das glücklichere Ende auf unserer Seite, es war ein ausgeglichenes Spiel."

Thomas Grumser (Trainer Wacker Innsbruck): "Wir haben gekämpft, das Spiel war sehr hitzig. In der ersten Hälfte hatte Lustenau Vorteile, aber wir hatten die erste Chance. Hätten wir die verwertet, hätte das Match eine andere Dynamik bekommen. In der zweiten Hälfte waren wir sehr präsent, ohne aber große Möglichkeiten herauszuspielen."

Liveticker zum Nachlesen

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Austria Lustenau
  • Lustenau
  • Austria: Augsburg gratuliert – Innsbruck zieht seinen Hut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen