Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Asyl in Vorarlberg: Diese Gemeinden in Vorarlberg haben Flüchtlinge aufgenommen

©2.092 Flüchtlinge waren zum Stichtag am 24. August in Vorarlberg untergebracht.
Vorarlberg erfüllt Ende August mit knapp 2.100 Flüchtlingen die Asylquote des Bundes zu 100 Prozent. Welche 60* Gemeinden Flüchtlinge beherbergen und in welchem Verhältnis diese zur Einwohnerzahl stehen, haben wir hier für Sie grafisch aufbereitet.
Wallner will Obergrenze diskutieren
Die Zustände in Traiskirchen
Ländle-Pfarren bieten Grundflächen an
Durchgriffsrecht: Wallner "jubelt nicht"

Die Quote zu halten sei allerdings eine “ganz große Herausforderung”, betonten Landeshauptmann Markus Wallner und Landesrat  Erich Schwärzler am Dienstag nach der Sitzung des Landesregierung. Dies vor allem, weil sich die Situation täglich ändere.

Auf 182 Vorarlberger kommt ein Flüchtling

Mit Stand 24. August befanden sich ingesamt 2.092 Flüchtlinge und Asylwerber in der Grundversorgung durch das Land – diese ist nicht zu verwechseln mit der Mindestsicherung (siehe “Von Grundversorgung bis Taschengeld: Das bekommen Asylwerber wirklich“).

Die Menschen kommen aus insgesamt 50 Ländern rund um den Globus, nicht ganz die Hälfte davon aus Syrien (492) und Afghanistan (411). Bezogen auf 381.627 Einwohner (Stand 30. Juni 2015) bedeutet das, dass auf 182 Vorarlberger ein Flüchtling kommt.

Quartiersuche nach wie vor schwierig

Die Quartiersuche gestalte sich nach wie vor sehr schwierig, berichtete der zuständige Landesrat Schwärzler. Insgesamt 358 Unterbringungsmöglichkeiten gebe es im Moment in 60* von 96 Gemeinden des Landes. 200 weitere würden von einem eigens installierten Quartiermanagement-Team derzeit geprüft. Auch über Containerlösungen denke man inzwischen nach.

Die Zusammenarbeit mit den Kommunen sei aber gut, betonte Schwärzler – bis Ende des Jahres würden fast alle Vorarlberger Gemeinden Asylwerber beherbergen, zeigte er sich zuversichtlich.

Lesen Sie mehr: “Asyl: Diskussion über Flüchtlingsobergrenze für Wallner unumgänglich

* Anm.: Gemäß der offiziellen Kommunikation des Landes sind aktuell in 62 Gemeinden Flüchtlinge untergebracht. Allerdings finden sich in der Liste Zahlen für Feldkirch und Feldkirch-Gisingen sowie zweimal für Nenzing – wir haben diese jeweils zusammengeführt.

Diese Vorarlberger Gemeinden haben Flüchtlinge aufgenommen

Klicken Sie auf eine Gemeinde für Details:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Asyl in Vorarlberg: Diese Gemeinden in Vorarlberg haben Flüchtlinge aufgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen