Angler zieht Riesen-Wels aus dem Wasser

40 Minuten kämpfte der Angler mit dem Wels.
40 Minuten kämpfte der Angler mit dem Wels. ©Glomex
Der Fang eines Riesen-Wels aus dem Untreusee im deutschen Franken hat für Empörung gesorgt. Das kennt man auch von ähnlichen Fängen aus dem Bodensee.
Der Weltrekord-Wels
2 Meter-Wels im Bodensee

Schon zahlreiche Riesen-Welse – zum Teil bis zu 2,25 Meter lang und 85 Kilogramm schwer – wurden in Deutschland aus dem Wasser gezogen. Die Angler posteten dann die Fotos. Für Empörung sorgt derzeit ein Fang eines jungen Anglers in Oberfranken. 40 Minuten kämpfte Maximilian Mayer laut “Frankenpost.de” mit dem 1,82 Meter langen und 39 Kilo schweren Riesen-Waller wie die imposanten Welse in Deutschland genannt werden.

“Tische ich meiner Familie auf”

Als er den “Kampf” – gemeinsam mit einem zweiten Angler – mit dem rund 15 Jahre alten Wels gewonnen hatte, sei er “unglaublich glücklich, aber auch unglaublich erschöpft gewesen”. Die Frankenpost zitiert den jungen Fischer weiter: “Den Waller tische ich meinen Verwandten bei einem großen Familien-Essen auf.”

Während der Hobby-Angler nach dem Fang seines Lebens total euphorisiert ist, hagelte es in den Sozialen Netzwerken empörte Kommentare von “Glückwunsch zum Tiere töten” bis hin zu “Tierquälerei, 40 Minuten ein Tier rumzuzerren, um damit anzugeben”.

Rein rechtlich hat der 30-Jährige alles richtig gemacht, wie ein Experte gegenüber der Frankenpost erklärt. “Die Jagd ist streng reguliert, der Angler hat einen gültigen Fischereischein, und es ist ihm kein Fehler unterlaufen.”

Monster-Fische gefangen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Angler zieht Riesen-Wels aus dem Wasser
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen