Amtsantritt von Michael Ritsch verzögert sich weiter

Der Gesundheitszustand von Michael Ritsch lässt eine Sitzung am 23. Oktober nicht zu.
Der Gesundheitszustand von Michael Ritsch lässt eine Sitzung am 23. Oktober nicht zu. ©VOL.AT/Steurer
Die konstituierende Sitzung der Bregenzer Stadtvertretung muss erneut aus gesundheitlichen Gründen verschoben werden.
Ritsch "nicht fit zum Arbeiten"
Ritsch positiv auf Covid-19 getestet

Neuer Termin ist Montag, der 2. November, ab 18 Uhr, an dem die designierte Bregenzer Stadtvertretung mit Bürgermeister Michael Ritsch ihr Amt antreten soll.

Aufgrund der Corona-Schutzvorkehrungen wird die Sitzung auf der Hauptbühne des Bregenzer Festspielhauses für die Öffentlichkeit auch als Livestream im Internet zu sehen sein.

Ritsch freut sich auf neue Aufgabe

"Ich möchte mich bei den künftigen Stadtvertretungsmitgliedern, Stadträtinnen und Stadträten sowie bei allen Beteiligten für das Verständnis dafür bedanken, dass die Sitzung leider verschoben werden musste. Vor allem danke ich auch all jenen, die mir ihre Genesungswünsche persönlich zukommen ließen," so der designierte Bregenzer Bürgermeister Michael Ritsch, MBA. "Ich freue mich wirklich sehr, nun bald gemeinsam mit so vielen engagierten Menschen die Arbeit für Bregenz aufnehmen zu können."

Noch am gestrigen Dienstag war offen, ob der Gesundheitszustand von Michael Ritsch eine konstituierende Sitzung am Freitag zulassen würde, wie die VN berichtet hatte.

Ritsch hat sich am 27. September in einer Stichwahl überraschend gegen Langzeit-Stadtoberhaupt Markus Linhart (ÖVP, seit 1998) durchgesetzt. Nach eigener Einschätzung infizierte er sich mit dem Virus in der Landtagssitzung am 7. Oktober.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Amtsantritt von Michael Ritsch verzögert sich weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen