Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

All-Felix in Facebook-Posting zur Messer-Attacke in Vorarlberg

Felix Baumgartner äußerte sich zu der Messer-Attacke in Vorarlberg.
Felix Baumgartner äußerte sich zu der Messer-Attacke in Vorarlberg. ©APA
Nach der Bluttat in Dornbirn vergangenen Mittwoch meldet sich jetzt Felix Baumgartner in einem Wut-Posting auf Facebook zu den Ereignissen zu Wort.
Details zum Messer-Angreifer
Waffenverbotszonen in Vorarlberg

Der ehemalige Base-Jumper schreibt in seinem Posting: “Schön, dass Österreich den 33-jährigen türkischen Mörder Soner O. vor der Tdoesstrafe in der Türkei bewahren konnte. Schade nur, dass dafür ein unschuldiger österreichischer Behördenleiter auf bestialische Weiste sterben musste.”

Und weiter: “Inhumane Subjekte, wie der türkische Mörder Soner O., sollten in den Schoß jenes Landes zurück geprügelt werden, aus dem sie angeblich vor Gewalt und Terror geflohen sind.”

Dass er mit seinem Posting übers Ziel hinaus geschossen ist, scheint Baumgartner selbst zu merken, denn kurz darauf postet er einen Nachtrag: “Mein Posting hier ist KEIN Türken-Bashing. Ich gehe hier in der Schweiz sehr oft zum Türken essen und verbringe jedes Jahr meinen Urlaub in der Türkei. Ich mag dieses Volk, aber wenn jemand in Österreich mordet erhebe ich meine Stimme.”

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • All-Felix in Facebook-Posting zur Messer-Attacke in Vorarlberg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.