Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Attentat in Dornbirn: Das sind die ersten Details zum Messer-Angreifer

Dert mutmaßliche Täter konnte festgenommen werden.
Dert mutmaßliche Täter konnte festgenommen werden. ©VOL.AT/Mayer
Bei einem Messerangriff in der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn am Mittwochnachmittag wurde ein Beamter der Sozialabteilung tödlich verletzt. Wenige Minuten später wurde ein Tatverdächtiger festgenommen.
Messerangriff in Dornbirn
Tödliche Messerattacke in Dornbirn
Hier wird der Tatverdächtige festgenommen
Wallner bricht Brüssel-Reise ab

Die Polizei Vorarlberg veröffentlichte am Mittwochabend erste Details zu dem Angreifer.

Die Polizei hat den 34-jährigen Verdächtigen, der am Mittwochnachmittag einen Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn mit einem Messer getötet haben soll, als türkischen Asylwerber identifiziert. Es handle sich um einen in Vorarlberg geborenen Mann, gegen den nach zahlreichen kriminellen Delikten 2009 ein Aufenthaltsverbot erlassen wurde. 2010 reiste er aus, heuer kam er illegal zurück.

Asylantrag gestellt

Bregenz. Laut Polizei stellte er am 7. Jänner dieses Jahres einen Asylantrag. Der tödliche Streit mit dem Mitarbeiter der Sozialabteilung der BH Dornbirn drehte sich offenbar um dieses Anliegen. Zur Identität des Opfers machte die Polizei weiter keine Angaben, kündigte aber weitere Informationen für Donnerstag an. Der 34-Jährige sitzt beim Landeskriminalamt in Haft.

(Red./APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Attentat in Dornbirn: Das sind die ersten Details zum Messer-Angreifer
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.