Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Messerangriff in Dornbirn: Waffenverbotszonen für Gantner in Vorarlberg denkbar

Für den Landesrat wären Waffenverbotszonen denkbar.
Für den Landesrat wären Waffenverbotszonen denkbar. ©VOL.AT/Rauch/Vierlinger
Am Mittwochnachmittag tötete ein 34-Jähriger einen BH-Beamten in Dornbirn mit einem Messer. "In Anbetracht solcher Maßnahmen werden Waffenverbotszonen überlegt werden müssen", sagte Landesrat Gantner am Donnerstagmittag nach einer Pressekonferenz zur Messerattacke im Interview mit VOL.AT.
Messerangriff in Dornbirn
Opfer wies Täter vor 10 Jahren aus
Sicherheitsvorkehrungen im Dornbirner Rathaus
Behörden informieren nach Messerattacke
Waffenverbot in Wien ab 1. Februar

Noch im Jänner – nachdem ein junger Vorarlberger in Innsbruck erstochen wurde – befand Landesrat Gantner Waffenverbotszonen für unnötig. “Bei uns besteht derzeit kein Handlungsbedarf. Wir haben keine so starken Vorfälle”, sagte er damals.

Seit 1. Dezember gelten solche Waffenverbotszonen per Verordnung nach dem Sicherheitspolizeigesetz in bestimmten Teilen von Innsbruck (in den “Bögen”) und Linz (Hinsenkampplatz). Auch in Wien gilt seit dem 1. Febraur das Waffenverbot in bestimmten Zonen.

Mordopfer unterschrieb Aufenthaltsverbot

Der ermordete Leiter der Sozialabteilung an der BH Dornbirn hatte vor 10 Jahren das Aufenthaltsverbots jenes Mannes unterschrieben, der ihn am Mittwoch erstochen hat. Die Polizei sprach am Donnerstag von kaltblütigem Mord, und dass der Täter bei seiner Festnahme keinerlei Reue gezeigt habe. Es ist aber nicht klar, ob die Ausweisung vor 10 Jahren Motiv für den Mord war.

Liveticker

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Messerangriff in Dornbirn: Waffenverbotszonen für Gantner in Vorarlberg denkbar
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.