AA

2 Minuten 2 Millionen: Diese Ländle-Startups überzeugten die Jury

©VOL.AT/Hartinger
Am Dienstag kamen die Investoren des Erfolgs­formats „2 Minuten 2 Millionen“ nach Lustenau.
"2 Minuten, 2 Millionen" in Lustenau

VOL.AT übertrug das Event in Kooperation mit Ländle TV und Startupland exklusiv im Livestream (siehe oben).

Am Dienstag machte die „#glaubandich“-Challenge Station in Vorarlberg. Initiiert wurde das Ganze von Startupland, das als Interessensvertretung der Vorarl­berger Szene ins Leben gerufen wurde. Das Interesse an der Veranstaltung im Reichshofsaal war gruß, die 500 Karten waren innerhalb von wenigen Tagen vergriffen.

Zahlreiche Ländle-Startups erhielten die einmalige Gelegenheit, ihre Ideen vor Leo Hillinger, Heinrich Prokop und Daniel Zech zu präsentieren.

Unter andere präsentierten sich folgende Startups aus Vorarlberg der Jury:

• Fitz & Roy (Götzis)
• SAEM (Lustenau)
• Toddgo (Gründer aus Götzis)
• Kräuternest (Rankweil)
• Blubonbon (Lustenau)
• 100 Life (Gründer aus Bregenz)
• Tafelblatt (Dornbirn)
• Limomacher (Bregenz)
• dentalQLICK (Dornbirn)
• Karak (Schlins)

Jury-Sieger fährt nach Wien

Mit Spannung erwartet wurde schlussendlich die Preisverteilung.  Zum Jury-Gewinner gekürt wurde das Start-Up Dentalqlick. Dentalqlick ist ein Dental-Online-Shop für Praxis- und Laborbedarf. Das Dornbirner Unternehmen will es Zahnärzten und Zahntechnikern leichter machen, die täglich benötigte Dental-Materialien schnell, einfach und kostengünstig zu beziehen. Das Dornbirner Start-Up hat die Chance, beim Finale der „#glaubandich“-Challenge am 25. Juni in Wien noch weitere tolle Preise zu gewinnen.

Das Schlinser Startup Karak gewann den Publikumspreis. Karak aus Schlins ist eine junge Fliesenmanufaktur, die in handgefertigten Tonprodukten Tradition und Moderne vereinen möchte. Den Design-Fliesen wird mittels japanischer Raku-Brenntechnik und digitaler Grafik eine besondere Oberfläche verliehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • 2 Minuten 2 Millionen: Diese Ländle-Startups überzeugten die Jury
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen