Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1
Kommandant Hans Lampert und Stellvertreter Markus Mayr mit dem alten Feuerwehrauto.
Kommandant Hans Lampert und Stellvertreter Markus Mayr mit dem alten Feuerwehrauto. ©VOL.AT/Mayer

150 Jahre Ortsfeuerwehr Rankweil: Leistungsbewerb als Höhepunkt des Jubiläums

Bereits seit 1869 gibt es die Ortsfeuerwehr Rankweil. Am Wochenende wird das 150-jährige Bestehen des Vereins gebührend gefeiert.
150 Jahre Feuerwehr Rankweil
NEU
Entenrennen der Rankler Feuerwehr
Rankweil: Jubiläumsrodelrennen

"Bereits am 2. April 1869 wurde der 'Freiwillige Feuerwehrverein Rankweil' als fünfte Wehr des Landes von zehn beherzten Bürgern der Gemeinde gegründet", heißt es auf der Homepage der Rankler Feuerwehr über die Anfänge des Vereins. Seither sind 150 Jahre vergangen, in denen die Feuerwehr wachsen konnte. So zählt die aktive Mannschaft heute rund 70 Mitglieder - 60 Männer und Frauen mehr als zu Gründungszeiten.

Mit viel Emotion dabei

Auch wenn sich einiges getan habe, sei eines gleich geblieben, so Hans Lampert, seit 2016 Kommandant der Feuerwehr: Die Mannschaftsmitglieder seien immer noch mit sehr viel Emotion dabei. "Das ist wirklich eine extrem große Aufgabe, eine Feuerwehr zu betreiben. Da opfert man sehr viele Stunden", erklärt Lampert. Was sich geändert habe, sei vor allem die Technik. "Früher war man mit einer Handspritze und einem Pferd unterwegs, heute haben wir die modernsten Autos und die modernste Technik", so der Ortsfeuerwehrkommandant im VOL.AT-Interview.

Kommandant Lampert und Festobmann Mayr vor dem alten Löschfahrzeug.

Leistungswettbewerb mit Festakt

Die Feuerwehr Rankweil feiert das Vereinsjubiläum gebührend: Über das ganze Jahr sind Veranstaltungen verteilt, darunter auch das Rankler Entenrennen im Juni und das Jubiläumsrodelrennen im Februar. Am Wochenende finden nicht nur die Feuerwehr-Leistungswettbewerbe statt, auch ein Festakt zum 150-jährigen Bestehen, der den Höhepunkt des Jubiläumsjahres darstellt, ist geplant. "Es erwartet uns neben den Landesbewerben auf der Gastra und dem Staffellauf auf der Ringstraße die Ausstellung 'Alt trifft Neu' zu 150 Jahren Feuerwehrgeschichte", gibt Markus Mayr, Kommandant Stellvertreter und Festobmann, einen Einblick in das Festprogramm am Samstag. Ein besonderes Highlight sei hier auch ein Flughafenlöschfahrzeug aus Altenrhein. Auch die große Siegerehrung der Landesleistungsbewerbe auf dem Marktplatz mit anschließendem Fest mit Musik und Unterhaltung dürfe man als Feuerwehrfan nicht verpassen.

Jubiläumsjahr geht weiter

Neben dem Leistungsbewerb mit Festakt als Highlight des Jubiläumsjahres sind auch noch andere Events geplant. "Da gibt es natürlich noch ein paar Akzente, jawohl", bestätigt Festobmann Mayr gegenüber VOL.AT. "Das wäre am 12. Oktober die große Jubiläums-Öffentlichkeitsübung, die auch auf der Ringstraße stattfinden wird", zählt er einen weiteren Punkt aus dem Jubiläumsprogramm auf. Hier gebe es ebenfalls einiges zu sehen, mitunter auch eine Leistungsschau der Feuerwehr Rankweil. Die komplette Programmübersicht für Samstag und eine Aufzählung der Veranstaltungen zum Jubiläum gibt es auf der Jubiläumshomepage der Feuerwehr Rankweil.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rankweil
  • 150 Jahre Ortsfeuerwehr Rankweil: Leistungsbewerb als Höhepunkt des Jubiläums
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen