15.809 Neuinfektionen, 48 Tote, 520 auf Intensivstation

©Symbolfoto: Canva
Heute, Freitag, hat die Regierung einen 20-tägigen Lockdown ab Montag angekündigt - am Tag mit einem neuen Rekord an Neuinfektionen.

Innen- und Gesundheitsministerium meldeten 15.809 neue Fälle seit Donnerstag, außerdem 48 weitere Todesopfer. Auf Intensivstationen müssen bereits 520 Schwerkranke behandelt werden, um 22 mehr als am Vortag. Österreichweit sind 2.871 Infizierte im Spital, um 84 mehr als am Donnerstag.

Vor einer Woche waren es noch 2.294 Krankenhauspatienten gewesen, 436 Covid-19-Infizierte lagen damals auf Intensivstationen. Die Zahl der Neuinfektionen lag vor einer Woche bei 11.798. Die österreichweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg am heutigen Freitag auf 1.033,6. Im Schnitt infizierten sich in der vergangenen Woche täglich 13.189 Menschen mit SARS-CoV-2.

Impfpflicht in Österreich kommt

Ab 1. Februar kommt in Österreich eine Impflicht, viel zu wenige Menschen sind hierzulande bisher immunisiert. Am Freitag hatten genau 5.869.878 Menschen ein gültiges Impfzertifikat, das sind erst 65,7 Prozent der Gesamtbevölkerung. Unterdessen wurde die Eine-Million-Grenze der Menschen mit Drittstich überschritten. Laut dem elektronischen Impfpass haben bis Donnerstag genau 1.003.050 Personen eine dritte Impfung bekommen, das sind 11,2 Prozent der Gesamtbevölkerung.

>> Alle Informationen zu Covid-19 auf VOL.AT <<

(APA)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • 15.809 Neuinfektionen, 48 Tote, 520 auf Intensivstation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen