Norovirenverdacht in Mellau: Ergebnisse bis in einer Woche

Von Matthias Rauch
7Kommentare
Ergebnisse der Untersuchung erwartet man in einer Woche.
Ergebnisse der Untersuchung erwartet man in einer Woche. - © VN/Hofmeister, APA
Mellau – Ob sich der Verdacht auf Noroviren erhärtet oder ob es eine Lebensvergiftung war, wird sich voraussichtlich Anfang nächster Woche zeigen. Derweil erwartet man in Mellau bereits die nächste Schulklasse.

Derzeit laufen noch die Untersuchungen der Stuhl- und Lebensmittelproben am Umweltinstitut des Landes und den Laboren der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit AGES. Diese ist die zentrale Anlaufstelle bei Verdachtsfällen auf Noroviren. Erst wenn alle Untersuchungsergebnisse vorliegen, könne die Lebensmittelbehörde laut Abteilungsleiter Bernhard Zainer mit Sicherheit die Ursache der Massenerkrankung vom Donnerstag nennen.

Jeder zweite Schüler war betroffen

In der Nacht auf Freitag erkrankten 18 (in früheren Berichten war von 15 Schülern die Rede) der 38 Schüler an Brechdurchfall. Das Rote Kreuz war mit einem Großaufgebot im Einsatz, die Schüler wurden in den Krankenhäusern Bregenz, Dornbirn und Feldkirch versorgt. Die 12- bis 13-Jährigen waren als Selbstversorger in einem Jugendheim untergebracht.

Die nächste Klasse ist bereits in Mellau

Die Schulklasse aus dem nordrhein-westfälischen Warendorf ist inzwischen aus Vorarlberg wieder abgereist. Das Wochenende wurde laut Bürgermeister Tobias Bischofberger für eine Generalreinigung genutzt. In Warendorf bringt man Mellau zumindest weiterhin Vertrauen entgegen, die nächste Klasse verbringt bereits diese Woche ihre Skiwoche in der Bregenzerwälder Ortschaft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Riesenbärenklau in Vorarlberg:... +++ - Vorarlberg: Zwei Pkw in Dornbi... +++ - Vorarlberg: Schwärzler reagier... +++ - Vorarlberg: 18-jährige Radleri... +++ - Vorarlberg: Mountainbiker stür... +++ - "Vor der eigenen Türe kehren" +++ - "Keiner will ein Loser sein" +++ - Selbstversuch im Ninja-Course:... +++ - Vorarlberg: Hitzewelle findet ... +++ - Vorarlberg: Kinderhaus am Ente... +++ - Vorarlberg: Bitschi wiederholt... +++ - Vorarlberg/Dornbirn: Sanierung... +++ - Weder Raubüberfall noch Falsch... +++ - Kopf: Kandidatur nur auf der R... +++ - Vorarlberg: Hangbrand bei Basi... +++
7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung