Nach Stammzellenspende: Eva-Maria Fitz aus Lustenau geht es besser!

Akt.:
9Kommentare
Der dreifachen Mutter Eva-Maria Fitz (r.) geht es nach der Stammzellenspende wieder besser.
Der dreifachen Mutter Eva-Maria Fitz (r.) geht es nach der Stammzellenspende wieder besser. - © Geben für Leben
Kurz vor Weihnachten kam die erlösende Nachricht: Für die Leukämiepatientin Eva-Maria Fitz wurde ein dringend benötigter Stammzellenspender gefunden. Die Lustenauerin ist auf dem Weg der Besserung

Laut dem Verein “Geben für Leben” verlief die Transplantation der Stammzellen erfolgreich, der 34-Jährigen geht es mittlerweile besser, vor kurzem habe sie ihren ersten Spaziergang gemacht. Knapp 2.000 Menschen hatten sich in Lustenau für die dreifache Mutter typisieren lassen, wodurch auch der Spender gefunden wurde.

Lebensretter gesucht

Auf eine ähnliche Welle an Hilfe hofft auch der Montafoner Wolfgang Grasbon. Der 32-jährige Familienvater braucht dringend einen Stammzellenspender. Wer helfen will, kann sich am 21. Jänner in St. Anton im Montafon typisieren lassen. Die Aktion findet von 11.00 – 15.00 Uhr im Gemeindesaal statt.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!