AA

Zwölfjährige beim Wandern abgestürzt

Schülerinnen wollten Weg abkürzen - Mädchen verlor Halt in steilem, felsdurchsetzten Gelände.
Schülerinnen wollten Weg abkürzen - Mädchen verlor Halt in steilem, felsdurchsetzten Gelände.
Bludenz. Ein zwölfjähriges Mädchen ist am Sonntag beim Wandern von Gasünd in Richtung Rungelin in Bludenz über einen Felsabsatz gestürzt und zog sich dabei einen Schlüsselbeinbruch, eine Gehirnerschütterung, Prellungen sowie eine Platzwunde am Kopf zu. Gemeinsam mit ihren zwei Freundinnen wollte die Zwölfjährige den Weg abkürzen und geriet in steiles, felsdurchsetztes Gelände.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 18.15 Uhr. Das Mädchen verlor auf dem steilen, felsigen Gelände den Halt und stürzte mehrere Meter ab. Die Hilferufe ihrer Freundinnen alarmierten eine Anrainerin, die bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe leistete. Die Zwölfjährige wurde mit einer Winde geborgen und in das Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Zwölfjährige beim Wandern abgestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen