Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zweites Training in Kitz abgesagt

Das für Mittwoch angesetzte zweite Training für die Herren-Weltcup-Abfahrt am Samstag in Kitzbühel ist wegen starken Schneefalls abgesagt worden. Auch das Damen-Abfahrtstraining in St. Moritz musste abgesagt werden.

In der Nacht hatte es heftig zu schneien begonnen, da die Schneefälle auch am Mittwoch früh noch anhielten, wurde der Zeitlauf abgesagt. Damit gibt es nur noch am Donnerstag (11.30 Uhr) ein Abfahrts-Training, in dem auch die Startnummern für das Rennen ermittelt werden. Im ersten Training am Dienstag war Fritz Strobl vor Michael Walchhofer der Schnellste gewesen.

Die Hahnenkamm-Rennen beginnen am Freitag mit dem Super G, am Samstag folgt die Abfahrt und am Sonntag der Slalom.

Damen-Abfahrtstraining abgesagt
Auch das für Mittwoch angesetzt erste Damen-Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag (13:15Uhr) in St. Moritz ist dem starken Wind im oberen Bereich der Strecke zum Opfer gefallen. Die Wetterverhältnisse sollten sich aber so weit bessern, dass am WM-Schauplatz 2003 der Trainingslauf am Donnerstag durchgeführt werden kann. Bei den ÖSV-Damen war nach der Absage neben kleineren Fitness-Einheiten vor allem Relaxen angesagt – schließlich wartet mit dem Super G (Freitag/13:00), der Abfahrt (Samstag) und der Super-Kombination (Sonntag/11:45/14:30) am Wochenende ohnehin ein dicht gedrängtes Programm. Daher freute sich Cheftrainer Herbert Mandl darüber, dass seine Schützlinge vor den drei Bewerben Gelegenheit zur Regeneration bekamen. “Ich trauere dem Training nicht nach”, sagte der Coach.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Zweites Training in Kitz abgesagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen