AA

Zweites Leben für Elektrogeräte

©VOL.AT
Der Re-Use-Truck ist im Herbst in Vorarlberg wieder -auf Tour.

Elektrogeräten ein zweites Leben einzuhauchen ist die Idee des Re-Use-Projekts von Caritas und Gemeindeverband. Im Herbst zieht der Re-Use-Truck durch alle 96 Gemeinden Vorarlbergs, um alte, aber funktionsfähige und saubere Elektrogeräte einzusammeln. „Rund acht bis neun Tonnen wurden bisher bei dem Re-Use-Projekt gesammelt. Davon sind 50 Prozent tatsächlich für die Wiederverwendung geeignet“, erklärt Projektleiter Aaron Oberscheider-Preiner am Dienstagabend bei "Vorarlberg LIVE".

Die Wiederverwendung gebrauchter Geräte wird von den Verantwortlichen als Schritt weg von der Wegwerfgesellschaft hin zu einer ökologischen Kreislaufwirtschaft präsentiert. „Einerseits machen wir aktiven Umweltschutz und schonen Ressourcen, andererseits schaffen wir soziale Nachhaltigkeit“, nennt Oberscheider-Preiner einen weiteren wichtigen Aspekt des Projekts. „Wir geben Menschen, die am ersten Arbeitsmarkt benachteiligt sind, eine Möglichkeit sich zu profilieren.“ Darüber hinaus werde durch das Projekt Wertschöpfung in der Region generiert. „Denn wir bringen die Elektrogeräte wieder hier in Vorarlberg in den Kreislauf.“

Einzig Kühlgeräte, Röhrenbildschirme, akkubetriebene Geräte, EDV-/IT-Geräte sowie Geräte mit fehlendem Zubehör und äußerlich beschädigte Geräte werden nicht angenommen. Da nicht jeder seine Großgeräte, wie etwa Waschmaschinen, transportieren kann, kommt der Sammeltruck diesen Menschen wortwörtlich entgegen: Statt zum jeweiligen Standort des Trucks kommen zu müssen, können unter 05522/2004300 oder carla@caritas.at Abholtermine vereinbart werden.

Die Sendung "Vorarlberg LIVE" ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt's hier.

(VN/mih)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg LIVE
  • Zweites Leben für Elektrogeräte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen