Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zweiter „Rückruf“ für Straßenbelag auf L55

Das dritte Jahr in Folge wird am Straßenbelag auf der L55 zwischen Altach und Mäder gearbeitet.
Das dritte Jahr in Folge wird am Straßenbelag auf der L55 zwischen Altach und Mäder gearbeitet. ©VN/Dominik Heinzle
Altach. (VN-Heimat/doh) Seit Montagvormittag ist die L 55 zwischen Altach und Mäder gesperrt. Dadurch kann auch die Autobahnabfahrt in Altach nicht benutzt werden. Grund für die Vollsperre sind Belagsarbeiten.

Bereits zum dritten Mal in drei Jahren muss der Belag in diesem Bereich erneuert werden. 2014 entsprach das verwendete Gestein nicht der Ausschreibung des Landes. Dieser Mangel wurde im vergangenen Jahr behoben. Die Sanierung entsprach aber wieder nicht den Qualitätskriterien, wie Thomas Fitz vom Landesstraßenbauamt erklärt. Bereits nach drei Wochen haben sich Spurrillen gebildet. Im Rahmen der Gewährleistung muss die zuständige Baufirma die Mängel nun erneut beseitigen.

Planmäßig sollte die Sanierung bis spätestens Samstag, 4. Juni, 8 Uhr abgeschlossen und die Autobahnabfahrt sowie die Verbindung in Richtung Grenze wieder freigegeben werden. Das Problem sei, dass die Arbeiten an der Trag- und Deckschicht der Fahrbahn sehr witterungsabhängig sind und eine längere trockene Phase notwendig ist. Der Verkehr wird bis dahin über die L 58 (Mäderer Straße) umgeleitet. Von der Sperre betroffen sind auch die Landbuslinien 22 und 22g. Bis zum Abschluss der Arbeiten werden die Haltestellen Altach Stadion, Mäder Schnabelholz und Stüdlers Mahd nicht angefahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Zweiter „Rückruf“ für Straßenbelag auf L55
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen