AA

"Zweiter Frühling" für Sambatänzer

Reinaldo Ribeiro glänzt bislang mit Spielwitz und Torjäger-Qualitäten.
Reinaldo Ribeiro glänzt bislang mit Spielwitz und Torjäger-Qualitäten. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Einen sogenannten “zweiten Frühling” erlebt derzeit FC Dornbirn-Mittelfeldspieler Reinaldo Ribeiro. Der 29-jährige gebürtige Brasilianer und seit längerer Zeit Österreichische Staatsbürger hat bislang mit elf Toren am meisten Treffer des Tabellenführers FC Dornbirn erzielt.

“Ich will am Ende der Saison etwa 20 Tore auf dem Konto haben”, schmunzelt Reinaldo Ribeiro. Seine ganze Klasse und Qualität hat “Ribi” schon in den traditionsreichen Vereinen SV Hall, RW Rankweil, SCR Altach, Vöcklabruck, Austria Lustenau, SC Bregenz und FC Langenegg eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vor allem die Zeit in Rankweil wird er nicht vergessen. Mit 27 Traumtoren war Ribeiro auf der Gastra lange Zeit Publikumsliebling. Bei den Profiklubs in Altach, Lustenau und Vöcklabruck konnte er durch immer auftretende Verletzungen nie seine ganze Klasse zeigen. Auch im Vorjahr in Bregenz stoppt ihn eine Seitenbandverletzung. Beim Landesligaklub Langenegg sammelte er Spielpraxis.

Jetzt fühlt er sich in Dornbirn auf der Birkenwiese pudelwohl. Sein Landsmann Thiago de Lima war Dornbirns erster Neuzugang und er war mitentscheidend für den Transfer vom Bregenzerwald in die Messestadt. “Ich wollte einfach wieder in einer höheren Liga spielen und Spaß am Fußball haben”, so Ribeiro. Er weiß auch, dass Dornbirn nicht umsonst ganz oben in der Tabelle steht. Vor allem die Offensive mit LukasKatnik, Daniel Krenn, Thiago um nur ein paar Mitspieler zu nennen ist bärenstark, auch Mittelfeldkicker Marquinhos spielt eine starke Meisterschaft. “Ich kann noch besser werden, etwa drei Kilo muss ich noch abnehmen”, sagt Ribeiro. Laut Ribeiro werden Anif, Wattens, RB Salzburg Amateure und Dornbirn den Meistertitel unter sich ausmachen. Im Sommer 2011 läuft der Vertrag in Dornbirn aus, natürlich träumt Ribeiro von einer Rückkehr in den Profifußball.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Frutzolen 15,Rankweil, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • "Zweiter Frühling" für Sambatänzer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen