Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zweifache Auszeichnung für den Golm

Anerkennungspreise für die neue Hüttenkopfbahn und die Gauertaler AlpkulTour.
Anerkennungspreise für die neue Hüttenkopfbahn und die Gauertaler AlpkulTour. ©Lisa Mathis/Vorarlberg Tourismus
Beim Vorarlberger Tourismusforum im Vinomnasaal in Ranweil wurden die Tourismus Innovationspreise 2013 von Vorarlberg Tourismus verliehen.

Zwei der sechs Anerkennungspreise erhielten touristische Projekte, die am Bewegungsberg Golm umgesetzt wurden.

 

Erste Photovoltaiksesselbahn der Welt

 


Illwerke Tourismus Geschäftsführer Ing. Werner Netzer konnte einen Anerkennungspreis für die erste Photovoltaiksesselbahn der Welt, die in der letzten Wintersaison am Golm in Betrieb gegangen ist, entgegen nehmen.

 

In die Berg- und Talstation der neuen Hüttenkopfbahn sind Photovoltaikmodule integriert, die ca. ein Drittel des jährlichen Energiebedarfs der Bahn aus Sonnenergie gewinnen – dies entspricht in etwa dem Jahresverbrauch von 15 Einfamilienhäusern.

 

Das weltweit einzigartige Projekt leistet einen wichtigen Impuls zum klimafreundlichen Energieeinsatz im alpinen Tourismus und verkörpert eindrucksvoll den Aspekt der Nachhaltigkeit, einer der drei Eckpfeiler der Tourismusstrategie 2020 des Landes Vorarlberg.

 

Gauertaler AlpkulTour

 

Mit einem Anerkennungspreis von Vorarlberg Tourismus wurde auch die Gauertaler AlpkulTour ausgezeichnet. Im Rahmen eines vom Stand Montafon gemeinsam mit Illwerke Tourismus realisierten Projektes wurde am Golm und im Gauertal ein neuer Themenweg geschaffen, auf dem den Wanderern an 13 Stationen Aspekte zur Alp- und Maisäßkultur auf ungewöhnliche Art und Weise vermittelt werden:

 

Skulpturen aus heimischem Holz, kreiert vom Künstler Roland Haas, regen an zum Nachdenken, Phantasieren und Philosophieren über Hirtenkultur, Alpleben und Maisäßgeschichten. An den Stationen angebrachte QR Codes übersetzen themenbezogene Montafoner Mundarttexte ins Hochdeutsche. Zusätzliche Informationen erhalten die Besucher in einer Begleitbroschüre.

 

Illwerke Tourismus Geschäftsführer Ing. Werner Netzer freut sich über die Auszeichnungen: „Die Anerkennungspreise sind eine Bestätigung unseres Zieles, sowohl im Sommer als auch im Winter den Besuchern am Golm neue und innovative Angebote zu bieten.”

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Zweifache Auszeichnung für den Golm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen