Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Punkte gegen Landhaus und Aufstieg im Cup

Der SSV „VEG“ Dornbirn Schoren tanzt am kommenden Wochenende gleich auf zwei Hochzeiten. Am Samstag gastieren die Schorengirls in Wien und treffen in der WHA auf SG UHC Admira Landhaus/W.A.T. 21, am Sonntag fährt das SSV-Team in die Steiermark und spielt im ÖHB-Cup gegen ATV Trofaiach. Spielbeginn am Samstag gegen Landhaus ist um 19.00 Uhr, am Sonntag gegen Trofaiach um 15.00 Uhr.

Landhaus war in den vergangen beiden Jahren stets ein recht unangenehmer Gegner für die Dornbirnerinnen. Zwar konnten in der vorigen Saison beide Spiele gewonnen werden, allerdings jeweils mit nur ein Tor Unterschied. Ein Jahr zuvor gab es auswärts eine klare 31:20 Niederlage. Lediglich zu Hause behielt der SSV am letzten Spieltag der Saison 07/08 mit +7 Toren die klar Oberhand. Von den bisherigen Partien konnten die Wienerinnen nur gegen Tulln gewinnen, alle anderen Spiele gingen verloren. Zuletzt musste sich Landhaus dem Aufsteiger Eggenburg klar geschlagen geben (-8). Mit zwei Punkten aus sechs Spielen und einem Torverhältnis von -52 rangiert das Team derzeit auf dem letzten Tabellenplatz.

Eines wird der SSV sicherlich nicht tun: die Partie auf die leichte Schulter nehmen. Zu gut wissen Michi Lindner und Co. von der Gefährlichkeit von vermeintlich „schwachen“ Gegnern. Trotzdem ist es das Ziel des Ancevski-Teams, zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Bevor es aber zurück ins Ländle geht, müssen die Dornbirnerinnen noch auf die “zweite Hochzeit” in die Steiermark. Am Sonntagnachmittag empfängt das Landesligateam den SSV „VEG“ Dornbirn Schoren um 15.00 Uhr in der Sporthalle Trofaiach zum “Tänzchen” im ÖHB-Cup.

Die Rollen sind klar verteilt: Der Erstligist und Cupfinalist aus dem Vorjahr trifft auf den “underdog” aus der Landesliga. ATV Trofaiach hat nichts zu verlieren, der SSV hat alles zu verlieren. Eine Niederlage würde das Ausscheiden aus dem ÖHB-Cup bedeuten und wäre eine herbe Enttäuschung. “Wir werden dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen und von Beginn an konzentriert unser Ziel verfolgen. Cupspiele haben ihre eigenen Gesetze und zu oft habe ich Favoriten stolpern sehen”, meint SSV-Coach Bojan Ancevski. “Trotzdem glaube ich an die Stärke meiner Mannschaft. Wir wollen nicht die Braut entführen, uns genügt ein Sieg und damit der Aufstieg in die nächste Runde.”

Das U-17 Team des SSV “VEG” Dornbirn Schoren möchte nach der herben Niederlage gegen Hypo NÖ 2 wieder auf die Siegerstraße. Gegen die Gleichaltrigen von Admira Landhaus wird das allerdings nicht so leicht sein. Die Wienerinnen sind derzeit auf Platz 4 in der Tabelle und haben nur 3 Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten SSV. Es kann also durchaus eine spannende Partie werden. Die Partie beginnt um 17.15 Uhr.

Quelle: Presseaussendung SSV Schoren

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Zwei Punkte gegen Landhaus und Aufstieg im Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen