Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Mal Bronze für Harder Handball-Nachwuchs

Die Harder Jungteufel mit Coach Robert Wolff gewannen die Bronzemedaille.
Die Harder Jungteufel mit Coach Robert Wolff gewannen die Bronzemedaille. ©ALPLA HC Hard/Harald Armellini
Bei den Österreichischen Meisterschaften der U12 in Hard und U14 in Köflach belegt der ALPLA HC Hard jeweils den dritten Platz.

Erfolgreiches Wochenende für den Harder Handball-Nachwuchs. Bei den in der Sporthalle am See ausgetragenen Österreichischen Meisterschaften der männlichen U12 eroberte Gastgeber ALPLA HC Hard den dritten Platz. Die Truppe von Trainer Robert Wolff schlug im kleinen Finale HiB Graz-Liebenau 24:18. Mit Rechtsaußen Timon Lürzer wurde ein erst elfjähriger Harder ins All-Star-Team gewählt. Der Titel ging an die SG Krems/Langenlois, die sich im Finale gegen WAT Fünfhaus mit 23:16 durchsetzte.

Ebenfalls Bronze eroberte die Harder U14-Mannschaft bei den ÖM in Köflach. Im Spiel um Platz drei behielten die Vorarlberger gegen Ferlach mit 24:14 die Oberhand.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Zwei Mal Bronze für Harder Handball-Nachwuchs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen