AA

Zwei Mädchen bei Rodelunfällen in Lech verletzt

Lech. Mit Verletzungen haben am Mittwoch Rodelfahrten für zwei Mädchen in Lech am Arlberg geendet.

Eine Zwölfjährige erlitt eine Beckenverletzung, weil sie von zwei Bobfahrern angefahren wurde. Eine Vierjährige, die mit ihrem Opa auf einem Doppelbob auf der Rodelbahn unterwegs war, kam aus unbekannten Gründen unter die Rodel und verletzte sich an einem Schienbein.

Bobfahrer begehen Fahrerflucht

Beide Unfälle ereigneten sich am späten Nachmittag, informierte die Polizei. Die Zwölfjährige fuhr mit ihrem Bob alleine auf der Rodelbahn, als sie an einer Kreuzung mit einem Wanderweg ein Bobfahrer zu Sturz brachte. Kurz danach prallte ein weiterer Rodler auf das im Schnee liegende Mädchen. Beide Männer begingen Fahrerflucht. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Zwei Mädchen bei Rodelunfällen in Lech verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen