Zwei Joker stachen: Wolfurt gewinnt und bleibt im Aufstiegsrennen

©Luggi Knobel
Beide Einwechselspieler von FC Wolfurt trafen beim 2:0-Heimsieg gegen Bregenz ins Schwarze.
Bilder Wolfurt vs Bregenz
NEU

„Der Aufstieg in die Westliga ist noch so weit weg. Meine Mannschaft konzentriert sich auf die kommenden Aufgaben im Herbst. Ich bin aber sehr stolz auf meine Jungs. Ich muss der Mannschaft ein Riesenkompliment für die gezeigte Leistung machen“, sagt ein überglücklicher Wolfurt Trainer Joachim Baur nach dem glanzvollen 2:0-Heimsieg gegen die krisengeschüttelten Bregenzer. Die Hofsteig-Elf bleibt im Aufstiegsrennen mit dabei und auf Tuchfühlung zu den beiden ersten Plätzen. Ausgerechnet die beiden Einwechselspieler und Eigenbauspieler Kilian Kalb (70.) und Florian Geley (94.) erzielten die Treffer zum fünften Heimerfolg. Das Führungstor der Hausherren wurde von Stürmer Idiano Lima Rosa dos Santos nach einer schönen Einzelleistung mustergültig vorbereitet und Kilian Kalb bugsierte den Ball nur noch über die Torlinie. In der Nachspielzeit lief Verteidiger und Kapitän Simon Mentin fast über die gesamte Spielfläche und bediente ideal den mitlaufenden Florian Geley, der mit seinem ersten Ballkontakt für die endgültige Entscheidung sorgte. Der Klassiker war geprägt von vielen erbitterten Zweikämpfen und Hektik plus vielen Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. So vergaben Aleksandar Djordjevic (12.), Idiano Lima Rosa dos Santos (29.), Mücahit Özdemir (44.), Aleksandar Umjenovic (45.) bzw. von den Gästen Kristijan Makovec (4.), Joshua Merz (19./39./73.), Filip Rettig (55.) und der eingewechselte Uelder Barbosa (90./+2) sogenannte Hochkaräter. Die Bregenzer Krise fand mit der sechsten Niederlage eine Fortsetzung.

FUSSBALL IN VORARLBERG

VN.at Eliteliga Vorarlberg 2021/2022

Internet: www.vn.at /ressort/eliteliga

16. Spieltag

Meusburger FC Wolfurt – SW Bregenz 2:0 (0:0)

Sportplatz an der Ach, 250 Zuschauer, SR Felix Ouschan

Torfolge: 70. 1:0 Kilian Kalb, 90./+4 2:0 Florian Geley

Gelbe Karten: 12. Natter, 20. Mentin (beide Wolfurt), 44. Gimple (Kritik), 55. Makovec, 79. Infante (alle SW), 82. Petrovic, 89. Lima Rosa dos Santos (beide Wolfurt/alle Foulspiel)

Meusburger FC Wolfurt (4-4-2): Godula; Djordjevic, Natter, Mentin, Troy; Tobias Neubauer (61. Kalb), Petrovic, Meier (85. Schertler), Özdemir (61. Zehrer); Idiano Lima Rosa dos Santos (90./+2 Geley), Umjenovic (90./+2 Acar)

SW Bregenz (4-5-1): Grubor; Petko Martinovic, Dervisevic (74. Infante), Arslan, Marko Martinovic; Thurner (82. Jörg), Makovec, Rettig, Gomes, Merz; Blaser (52. Barbosa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Bregenz
  • Zwei Joker stachen: Wolfurt gewinnt und bleibt im Aufstiegsrennen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen