AA

Zwei Finalisten für Landestheater-Intendanz

Bregenz - Ab 2009 könnte erstmals eine Frau die Chefposition am Vorarlberger Landestheater einnehmen. Beim gestrigen Hearing der sieben Kandidaten für die Intendanz des Vorarlberger Landestheaters konnte sich die Fachjury um Landesstatthalter Markus Wallner auf zwei Bewerber – eine Frau und ein Mann aus Österreich bzw. Deutschland – einigen.

Die Entscheidung fiel einvernehmlich. Dass nun zwei Kandidaten an die erste Stelle gereiht wurden, liege daran, so Wallner, dass man sich in Detailfragen noch mit den Finalisten einigen müsse.

„Es wurden uns interessante Konzepte präsentiert, die dem Landestheater weitere Perspektiven öffnen werden. Eine weitere Nachnominierung wird nicht nötig sein“, resümiert Wallner. Man sei sich sicher, dass mit jedem der Finalisten zukunftsweisende Theaterarbeit geleistet werden könne.

Beide Finalisten baten die Jury darum, aus Rücksicht auf ihre aktuellen Dienstverträge noch ungenannt zu bleiben. Eine endgültige Entscheidung, die der Aufsichtsrat der Kulturhäuser-Betriebsgesellschaft zu treffen hat, wird im September fallen.

Dieser Zweiervorschlag der Jury bedeutet nun auch, dass das Vorarlberger Duo Jagg-Dragaschnig nicht mehr um die Chefposition am Landestheater konkurriert und somit weiterhin das Bregenzer Theater Kosmos leiten wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Zwei Finalisten für Landestheater-Intendanz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen