Zwei Bregenz-Tore reichten nicht zum Punkt

Bittere 2:3-Niederlage der Elf um Trainer Mladen Posavec in Neumarkt. Nun steckt Bregenz mitten im Abstiegskampf.

Dritte Niederlage in Folge über dem Arlberg für SC Bregenz. Die Bodenseestädter sind auf fremden Plätzen ein gerngesehener Gast. Den frühen 0:2-Rückstand auf dem Kunstrasenplatz in Neumarkt machte Bregenz wett und kassierte in der Schlussminute den dritten Gegentreffer. Nach exakt 202 Minuten beendete SCB-Neuzugang Ibrahim Erbek wenigstens die Torsperre in fremden Stadien. Sein Teamkollege Roman Ellensohn konnte kurz nach der Pause mit seinem ersten Saisontreffer den Rückstand egalisieren, aber zwei Tore reichten nicht zum ersten Punktgewinn in Neumarkt. „Wir hätten uns einen Zähler redlich verdient, aber das Glück fehlt momentan auf allen Linien“, sagte Bregenz-Cotrainer Christian Tschofen. Beim Stande von 2:2 vergab SCB-Angreifer Semih Yasar gleich zweimal die große Chance zur Führung. Jetzt steckt Bregenz mitten im Abstiegskampf, nur einen Zähler fehlt auf einen Abstiegsplatz. Am kommenden Samstag gibt es im Casinostadion das Hochsicherheitsspiel zwischen SC Bregenz und Austria Salzburg (15.30 Uhr).  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Bregenz
  • Zwei Bregenz-Tore reichten nicht zum Punkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen