AA

Zuwachs im "Spritparadies"

Lochau - Antrag auf neue Tankstelle gegenüber der ehemaligen Kaserne wird von der BH verhandelt.

Alle Spekulationen, der Betreiber des Projekts könnte angesichts massiven Widerstands der Anrainer und der Gemeinde sein Vorhaben aufgegeben haben, sind vom Tisch, jetzt liegt ein offizieller Bewilligungsantrag vor und die BH Bregenz hat die mündliche Verhandlung „um die Erteilung der gewerbebehördlichen Betriebsanlagengenehmigung“ für den 12. Dezember anberaumt.

Sachbearbeiter Dr. Harald Krappinger in der Kundmachung: „Allfällige Einwendungen können von den Parteien des Verfahrens bis spätestens am Tag vor Beginn der Verhandlung bei der BH Bregenz oder während der Verhandlung vorgebracht werden.“

Die Plan- und Beschreibungsunterlagen liegen bis zum Verhandlungstag zur Einsichtnahme auf. Bei der BH Bregenz von Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr, am Nachmittag nach Vereinbarung. Auf dem Gemeindeamt Lochau während der Zeiten des Parteienverkehrs.

Der Lochauer Bürgermeister Xaver Sinz, der sich schon im Vorfeld gegen die Errichtung einer weiteren Tankstelle in diesem sensiblen Bereich ausgesprochen hat, bekräftigt seine Ablehnung. Er lässt auch das Argument des Bauwerbers (Agip Austria) nicht gelten, hier habe es vor Jahren schon einmal eine Tankstelle gegeben.

Seither hätten sich die Rahmenbedingungen grundlegend geändert. Beispielsweise entstand im Bereich hinter der geplanten Tankstelle eine größere Wohnanlage, deren Zufahrt mit der Tankstellenzufahrt kollidiert.

Diese Befürchtungen haben auch die Bewohner der Anlage. „Wenn ich gewusst hätte, dass nur wenige Meter vor meinem Schlafzimmerfenster eine Tankstelle aufmacht, hätte ich die Wohnung nicht gekauft“, beklagt Maria Agostini die drohende Verschlechterung. Erst vor rund einem Jahr hat sie die Wohnung erworben und fürchtet nun, dass der Tankstellenverkehr ihre Ausfahrt endgültig blockieren werde, nachdem es schon jetzt Probleme gebe, wenn Badesaison ist oder Besucher von Veranstaltungen in der ehemaligen Kaserne die Ausfahrt verparken.

Weitere Gerüchte

Wie berichtet, hat die Firma Schindele ihre Tankstelle auf dem ehemaligen „Pipeline-Areal“ wesentlich erweitert, eine Erweiterung bei Deuring steht vor der Fertigstellung. Im Leiblachtal ist es ein offenes Geheimnis, dass weitere „Sondierungsgespräche“ von Konzernen laufen. „Offiziell liegt zwar kein diesbezüglicher Antrag vor, aber wir wissen, dass es Anfragen an Grundbesitzer gibt, deren Grundstücke sich für eine Tankstelle eignen würden“, heißt es in den Gemeindeämtern.

Dazu Xaver Sinz: „Es gab ja früher noch eine ganze Reihe von Tankstellen, die aber aufgelassen wurden, als Treibstoff jenseits der Grenze billiger war. Bei der Kaserne, wo Agip wieder eine Tankstelle installieren will, ist nur einer dieser Standorte.“

Autobahnzollamt

Gemeinsam mit seinem Amtskollegen Karl Hehle in Hörbranz will Sinz „nicht warten, bis sich die Preissituation wieder umkehrt und Tanktourismus ins Leiblachtal damit uninteressant wird.“ Vielmehr drängt er auf eine Lösung am ehemaligen Autobahnzollamt. Nur mit einer Tankstelle direkt an der Autobahn können die stetig wachsenden Verkehrsbelastungen vom niederrangigen Straßennetz weggenommen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lochau
  • Zuwachs im "Spritparadies"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen