AA

Zusätzliche Parkplätze am Bahnhof Nenzing

Bahnkunden können ein Lied davon singen: Die Zahl der Bahnkunden, die den öffentlichen Verkehr dem Individualverkehr vorziehen und somit auch die Umwelt schonen, steigt stetig an.

Gestiegen ist andererseits auch die Zahl der „Park&Ride-Kunden“ – sprich jener Menschen, die von ihrem Zuhause zum Bahnhof mit dem Auto kommen und für dieses entsprechend Parkmöglichkeiten benötigen. Das hat am Bahnhof Nenzing in jüngster Zeit vermehrt zu vielfachem Parken im Parkverbot und in Folge zu Verkehrsbehinderungen geführt. Gemeinsam mit Land und ÖBB-Infrastruktur schafft die Marktgemeinde Nenzing hier nun eine Alternative: In der jüngsten Gemeindevertretung wurde ein entsprechender Vertrag beschlossen.

105 Parkplätze

„Die geplante Park&Ride-Anlage wird 105 PkW-Stellplätze umfassen. Die Gesamtkosten für die Planung und den Bau der Anlage sowie die Grundkosten belaufen sich auf 142.700 Euro“, berichtet Bürgermeister Florian Kasseroler. „Von diesen Kosten tragen das land Vorarlberg und die Marktgemeinde Nenzing je ein Viertel.“ Die Parkplätze sollen schon in den kommenden Wochen genutzt werden können. Eine kostenpflichtige Parkraumbewirtschaftung ist grundsätzlich möglich, ist aber vorläufig nicht vorgesehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Zusätzliche Parkplätze am Bahnhof Nenzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen