Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Zur richtigen Zeit am richtigen Ort"

Peter Moosbrugger und sein Team sind mit der neuen Polizeiinspektion "mitten im Geschehen".
Peter Moosbrugger und sein Team sind mit der neuen Polizeiinspektion "mitten im Geschehen". ©VN/Spalt

Mitten im Ortskern von Götzis – dort, wo mit dem stetig wachsenden Garnmarkt-Areal pulsierendes Leben in der Marktgemeinde geschaffen wird – ist die Polizeiinspektion (PI) Götzis seit März dieses Jahres “zu Hause”. Die feierliche Eröffnung mit Weihe einer neuen Polizeiflagge für das Polizeikommando Vorarlberg, überreicht von Innenministerin Maria Fekter, stellte besonders für Dienststellenleiter Peter Moosbrugger einen besonderen Freudentag dar. Schließlich war die alte Dienststelle in der Gartenstraße 2 den Ansprüchen des Teams aus mehreren Gründen längst nicht mehr gerecht geworden: “Es gab bauliche Mängel, auch vom Sicherheitsstandpunkt sind wir in der neuen Unterkunft deutlich besser ausgerüstet”, freut sich Moosburgger, der seit 2004 Dienststellenleiter in Götzis ist.

Gute Anbindungswege

Elf Männer und drei Frauen genießen nun die Büroaussicht auf die Großbaustelle, die zunehmend Gestalt annimmt. “Ich denke, wir sind jetzt zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wir sind mitten in einem Geschäfts- und Wohnzentrum und somit auch nahe bei der Bevölkerung. Auch die Anbindungswege könnten kaum besser sein. Wir sind in allen Richtungen schnell auf den Hauptverkehrswegen”, schildert Moosbrugger die Vorzüge der neuen Arbeitsunterkunft. Nur ein halbes Jahr dauerte der Bau der neuen Polizeiinspektion, die “Garagen mit Platz für alle Fahrzeuge, helle Räume und ein gutes Raumklima selbst bei großer Hitze bietet”, zeigt sich Moosbrugger zufrieden. Sehen lassen können sich auch der Aufenthaltsraum, die Kanzleien für die Mitarbeiter, das Vernehmungszimmer und die Umkleideräume sowie die modernen sanitären Anlagen, die dem gebürtigen Bregenzerwälder und seinem Team ein “angenehmes Arbeiten” ermöglichen.

Verkehr und Kriminalität

Peter Moosbrugger, der seit 25 Jahren in Götzis wohnt, verheiratet ist und drei erwachsene Kinder hat, fühlt sich in der Kummenbergregion beruflich wie privat wohl. Er ist seit 1995 für die Götzner Sicherheit im Einsatz und das nicht immer nur in seiner Arbeitszeit: “Ich ziehe sehr wohl eine Trennung zwischen Beruf- und Privatleben, aber ich muss sagen: Als Polizist nimmt man auch in seiner Freizeit seine Umgebung ein wenig anders wahr.” Schließlich gibt es in Sachen Sicherheit auch einiges zu tun, macht Moosbrugger bewusst. Einhergehend mit wachsendem Verkehr und der steigenden Bevölkerung gäbe es “Arbeit genug”. Auch die organisierte Kriminalität hält die Polizei in Götzis auf Trab: “Alles, was zwischen Bregenz und Feldkirch in Bewegung ist, muss durch unsere Region hindurch”, macht der Kommandant bewusst.

“Eingespieltes Team”

Nach sieben Umzügen seit der Errichtung des ersten Polizeipostens im Jahr 1900 in Götzis darf man vermuten, dass die neue PI am Garnmarkt nun nachhaltig den Bedürfnissen der Götzner Polizei gerecht werden kann. Doch Wünsche für die Entwicklung der Polizeiarbeit in Götzis hat Peter Moosbrugger dennoch – nämlich, “dass wir auch in Zukunft die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Polizeiarbeit gestellt bekommen. Da gehört natürlich auch das Personal dazu.” Das, was in seiner Macht als Kommandant stehe, werde er auf jeden Fall mit allen Kräften umsetzen, versichert Moosbrugger: “Wir haben ein sehr gutes, eingespieltes Team und werden unser Möglichstes tun, um in der Kummenbergregion für Sicherheit und Ordnung zu sorgen.”

Fakten

Adresse: Am Garnmarkt 7, Götzis

Personalstand: 14 Beamte

Einwohner Rayon (Götzis und Koblach): 15.322

Überwachungsgebiet: 24,89 Quadratkilometer

Betriebe und Beschäftigte: 396 Betriebe mit ca. 3984 Beschäftigten

Ausstattung: Journaldienst und Aufnahmeraum, Vernehmungskanzlei, Arrest, Erkennungsdienstliche Behandlung, Umkleideräume und Sanitäreinrichtung, Waffenraum, Archiv, Technikraum, Sozial- und Besprechungsbereich sowie die benötigte Anzahl an Kanzleien und Bereitschafts-/Bereithalteräumen, Garage für Dienstfahrzeuge, Videoüber­wachung und Zutrittskontrolle

Quelle: VN-Heimat/btx

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • "Zur richtigen Zeit am richtigen Ort"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen