Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zum Re-Start wartet der Rekordmeister auf Dornbirn

©Gepa
Dornbirn Bulldogs kehrt nach 23 Tagen Pause zum Meisterschaftsalltag zurück

Mehr als drei Wochen Pause hatte der Dornbirner EC und kehrt endlich wieder in den Meisterschaftsalltag zurück. Einige Spieler der Dornbirner waren positiv auf das Coronavirus getestet worden und daher erfolgte die Zwangspause. Jetzt sind die Bulldogs seit geraumer Zeit wieder zurück auf dem Eis und haben die Zeit mit Trainings auch dafür genutzt um sich noch besser zusammenzuspielen und kennenlernen. Es sind doch einige Cracks neu im Team der Dornbirn Bulldogs. Viele sind froh, dass es endlich wieder losgeht und in den nächsten Wochen gibt es ein Mammutprogramm zu bestehen. Die Cracks von Trainer Kai Suikkanen sind beim österreichischen Rekordmeister KAC klar in der Außenseiterrolle.  Es ist ein Geisterspiel ohne Zuschauer. Zum Saisonstart gab es für die Dornbirner auf eigenem Eis eine 1:3-Niederlage. Überhaupt haben die Bulldogs in Kärnten nur ein einziges Mal bisher in der Klagenfurter Stadthalle eine Partie für sich entschieden.  Der KAC ist Vierter in der Tabelle mit vier Siegen und drei Niederlagen. Heute gegen KAC und am Dienstag wartet mit Schlusslicht Villach das zweite Team aus Kärnten.

ICE Liga: KAC – Bulldogs Dornbirn 3:4 n.P.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Zum Re-Start wartet der Rekordmeister auf Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen