Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zum Glück gibt's die ARCHE

Gastfreundschaft in der ARCHE für ein geniales Reli-Frühstück im Trockenen.
Gastfreundschaft in der ARCHE für ein geniales Reli-Frühstück im Trockenen. ©Arche
Ein unerwarteter Regenguss hätte das geplante Reli-Picknick am See beinahe "ins Wasser fallen" lassen.
Frühstück in der ARCHE

Aber in der Buchhandlung ARCHE fanden die jungen Damen der HLW Marienberg Obdach und Gastfreundschaft.

Mag. Rainer Johler ist ausgebildeter Qualitätsmanager und unterrichtet Religion und Ernährungslehre an der HLW Marienberg in Bregenz. Die Schülerinnen seiner Religionsklasse hatten zum Wochenbeginn ein Picknick am See geplant. Am Montagmorgen (25.06.) also hatte man sich am See versammelt und alles war bereit für das morgendliche Ereignis als überraschend die ersten Regentropfen fielen. Was tun? Die jungen Damen und ihr Professor fanden in der Buchhandlung ARCHE (Bregenz, Rathausstrasse 25) ein trockenes Obdach.

Die Geschäftsführerin Irmgard Heil war “zufällig” schon um 7.15 Uhr in der Arche: “Da klopft’s an der Tür und der Reli-Lehrer Rainer Johler sucht nach einem trockenen Plätzchen”, erzählt sie. “Sofort werden Tische zusammengerückt, die Mädchen ‘ins Trockene’ geholt und die mitgebrachten Frühstücks-Elemente werden “zusammengelegt” und in fröhlicher Runde genießt man Gastfreundschaft. “So soll es sein, das ‘Haus der Kirche’ – gastfreundlich und offen für jede*n und alles was da kommt” lacht die Chefin der christlichen Buchhandlung und so sie Recht hat, hat sie Recht.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Zum Glück gibt's die ARCHE
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen