AA

Zukunft weiter ungewiss

Der "alte" Vorstand von Simon Installationen FC Mäder.
Der "alte" Vorstand von Simon Installationen FC Mäder. ©Thomas Knobel

Jahreshauptversammlung bei Vorarlbergligaklub Simon Installationen FC Mäder brachte kein Ergebnis.
Mäder. Weiterhin herrscht großes Rätselraten um die Zukunft von Fußball-Vorarlbergligaklub Simon Installationen FC Mäder. Bei der Jahreshauptversammlung im eigenen Klubheim gab es trotz einer kurzen Diskussion keinen neuen Vorstand. Noch-Präsidentin Cilli Cito hat eine definitive Entscheidung den Traditionsverein buchstäblich in letzter Sekunde zu retten, auf Freitag, 26. Februar, 19 Uhr, Klubheim, vertagt. Sollten auch dann keine neuen Funktionäre gefunden werden, steht der Klub vor der Auflösung. Laut Cito ist der Verein bis zum 6. März 2010 bei der Bezirkshauptmannschaft Feldkirch gemeldet. “Wir würden den neuen Vorstand in gewohnter Form wie bisher unterstützen, aber die Mithilfe aller Vereinsmitglieder ist in dieser schwierigen Situation dringend nötig”, meinte Mäder-Bürgermeister Rainer Siegele. Das Gemeindeoberhaupt von Mäder weiß, dass es in der jetzigen Zeit immer noch schwieriger wird, ehrenamtliche Funktionäre zu finden. Dennoch ist der Fußballklub Mäder ein wichter Verein, da er den vielen Jugendlichen seit etlichen Jahrzehnten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bietet. Unterstützung kommt auch von seitens des Vorarlberger Fußballverbandes. VFV-Vizepräsident Peter Schneider wird die Entwicklung in Mäder genauestens beobachten und hofft auf die Weiterführung im Sinne des Fußballsports. “Werden den FC Mäder sicher nicht im Stich lassen”, so Peter Schneider. Gut möglich, dass in Zukunft wie schon bei einigen anderen Ländleklubs eventuell ein 3er-Gremium die Geschicke des Vereines leitet. Pikanterie am Rande: In der abgelaufenen Saison hat der Simon Installationen FC Mäder ein Plus von 4200 Euro erwirtschaftet und der Schuldenstand aus den Vorjahren wurde daher sogar abgebaut.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen