Zufriedene Gesichter trotz Niederlage

©Privat
Als Generalprobe für das anstehende Derby waren die Damen 1 des HC Sparkasse BW Feldkirch bei Tabellenführer Hypo NÖ zu Gast.

Zwar gelang keine Überraschung, jedoch konnte man nach guter Leistung zufrieden die Heimreise antreten.

In der ersten Halbzeit zeigte sich ein etwas verqueres Bild. Die Montfortstädterinnen spielten konzentriert in der Abwehr und konnten Hypo immer wieder zu Fehlern zwingen. Im Angriff fand man immer wieder gute Lösungen, auch wenn das freudige Lattenschießen hier schon begann. Trotzdem konnten die Gastgeberinnen bis zur 27. Minute nicht in Führung gehen. Die Feldkircher Damen wussten zu überzeugen, jedoch riss der Faden und Hypo konnte erstmals die Führung übernehmen. Die Halbzeit kam für die Feldkircherinnen gerade recht.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Abwehr weiterhin stabil, obwohl einige Varianten getestet wurden. Im Angriff freundete man sich zusehens mit Stange und Latte an – unzählige Treffer ans Gehäuse verhinderten wohl eine Überraschung. Am Ende stand eine 27:17 Niederlage, die doch noch etwas zu hoch ausfiel.

Fazit: Das Pensum an Lattenschüssen sollte nun aufgebraucht sein und die Damen schauen höchst motiviert auf das anstehene Derby. Dann möchten sich Willi und Co. für die Hinspielniederlage revanchieren.

Kader & Tore: Bartek 1, Matyas; Mlinko 7/1, Seipelt 3/2, Schneider 2, Mayer 2, Scheidbach 1, Kieber 1, Schmidle, Willi, Jegenyes, Bohle, Knestel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Zufriedene Gesichter trotz Niederlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen