AA

Zürs: Skifahrer kollidieren in "Madloch-Schleuse"

Skiunfall in Lech/Zürs
Skiunfall in Lech/Zürs ©Photo by Urban Sanden on Unsplash
Montagmittag krachten ein englischer Staatsbürger und eine Deutsche beim Skifahren in der "Madloch-Schleuse" (Zürs) ineinander. Die 65-Jährige zog sich Kopfverletzungen zu.

Montagmittag fuhr ein 39-jähriger englischer Staatsbürger mit seinen Alpinskiern in Zürs auf der roten Piste in Richtung Zürs ab. Zeitgleich fuhr eine 65-jährige Deutsche ebenfalls mit ihren Alpinskiern vom Seekopf in Richtung Talstation der Madlochbahn ab. Im Kreuzungsbereich, in der sogenannten "Madloch-Schleuse", die zu diesem Zeitpunkt sehr stark frequentiert war, fuhren die beiden Skifahrer direkt aufeinander zu.

Beide versuchten laut Polizei mit einem Schwenker in dieselbe Richtung auszuweichen, kollidierten jedoch mit ihrer rechten bzw linken Körperseite und kamen dadurch beide zu Sturz.

Kopfverletzungen

Die deutsche Skifahrerin zog sich durch den Sturz Kopfverletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurde vom Team des Notarzthubschraubers "Gallus 1" erstversorgt und anschließend in das LKH Feldkirch überstellt. Der englische Staatsbürger blieb unverletzt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Zürs: Skifahrer kollidieren in "Madloch-Schleuse"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen